Greuther Fürth: Zukunft von Richard Magyar weiter offen

Innenverteidiger wird zum Trainingsauftakt erwartet

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 12:52
Richard Magyar

Ob Richard Magyar kommende Saison das Kleeblatt auf der Brust trägt, ist noch fraglich. © imago images / tf-foto

Wenn Trainer Stefan Leitl am Mittwoch zum Aufgalopp bei Greuther Fürth bittet, ist der Kader der SpVgg noch nicht komplett. Zum einen bemühen sich die Verantwortlichen um Leitl und Geschäftsführer Rachid Azzouzi noch um die eine oder andere Verstärkung, zum anderen gibt es aber auch noch Wackelkandidaten, die den Verein verlassen könnten.

Zu letzterer Kategorie zählt Richard Magyar, dessen Wunsch nach einer Veränderung trotz eines bis 2020 laufenden Vertrages seit Wochen bekannt ist. Allerdings hat sich bislang wohl kein Verein gefunden, der die Fürther Ablösevorstellungen zu erfüllen bereit ist.

Anfragen liegen vor

Gegenüber den Nürnberger Nachrichten betonte Azzouzi nun in Bezug auf Magyar zwar die grundsätzliche Bereitschaft, dem Wunsch des 28 Jahre alten Schweden zu folgen, aber nur dann, wenn die Rahmenbedingungen für das Kleeblatt passen: „Wir respektieren seinen Wunsch, aber wir wollen ihn nicht verschenken.“

„ Wir wollen Richard nicht verschenken. ”
Rachid Azzouzi

Da bei Magyars Berater Anfragen interessierter Klubs vorliegen sollen, könnte in die Personalie zeitnah Bewegung kommen. Kurzfristig ist allerdings eher nicht mit einem Abschluss zu rechnen, sodass Magyar am Mittwoch zum Trainingsauftakt zurück am Ronhof erwartet wird.

Schon Mitglied bei Wettanbieter 888sport? Jetzt exklusiven 888sport Bonus sichern & mit bis zu 200€ gratis Guthaben auf Fürth wetten!