Hallenturnier: Eintracht Braunschweig, FC St. Pauli und FSV Frankfurt beim Frankfurtcup wenig erfolgreich

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Samstag, 05.01.13 | 06:57

Im ersten sportlichen Vergleich des Jahres 2013 trafen die drei Zweitligisten Eintracht Braunschweig, FC St. Pauli und FSV Frankfurt bei der 35. Auflage des Frankfurter Hallenturniers auf die Bundesligisten Eintracht Frankfurt und SpVgg Greuther Fürth sowie „Pokalschreck“ Kickers Offenbach. In der mit rund 3500 Zuschauern bei weitem nicht voll besetzten Frankfurter Ballsporthalle, in der nur selten richtig Stimmung aufkam, konnte keine der drei Mannschaften aus dem Unterhaus bis ins Finale vordringen, das der Drittligist aus Offenbach gegen Bundesligaschlusslicht Fürth überraschend deutlich mit 4:1 für sich entschied.

Bereits nach der Vorrunde musste Zweitliga-Herbstmeister Eintracht Braunschweig nach zwei Niederlagen gegen den FSV (1:3) und Fürth (2:3 nach 2:1-Führung) die Segel streichen. Torschützen für die Löwen, die am Vormittag noch in Braunschweig trainiert hatten und wenig Engagement an den Tag legten, waren Gianluca Korte und Chengdong Zhang. Für die Eintracht geht es im Rahmen der Vorbereitung in der nächsten Woche mit Testspielen gegen Rot-Weiß Erfurt (8.1.) und Kickers Offenbach (11.1.) weiter, bevor die Lieberknecht-Truppe am 13.1. ins zehntägige Trainingslager nach Belek (Türkei) abreist.

Ebenfalls ohne Erfolgserlebnis blieb der FC St. Pauli, der gegen Kickers Offenbach eine 3:1-Führung nach Toren von Lennart Thy, Jan-Philipp Kalla und Joe Gyau noch aus der Hand gab (Endstand 3:3) und anschließend gegen Gastgeber Eintracht Frankfurt mit 3:5 chancenlos war. Cleverer agierte der Zweitliga-Achte FSV Frankfurt, der mit einer taktisch geschickten Leistung in der Vorrunde Fürth mit 2:0 und Braunschweig mit 3:1 als einzige Mannschaft zwei Mal siegreich war, dann allerdings im Halbfinale den Offenbacher Kickers mit 1:2 unterlag. Im „kleinen Finale“ trafen die Bornheimer auf den Stadtrivalen Eintracht Frankfurt und unterlagen mit 3:5. Die Mannschaft von Benno Möhlmann tritt am Sonntag in Kassel bei einem weiteren Hallenturnier an und fliegt am Dienstag nach Antalya-Lara (Türkei) ins Trainingslager.