Hamburger SV: Entwarnung bei Pierre-Michel Lasogga

Angreifer muss nicht lange pausieren

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 08.09.18 | 16:13
Pierre-Michel Lasogga

Muss nicht länger pausieren: Pierre-Michel Lasogga © Imago / Nordphoto

Das Verletzungspech hat den Hamburger SV in der noch jungen Saison bereits richtig heftig erwischt. Mit Gideon Jung, Kyriakos Papadopoulos und Jairo zogen sich gleich drei potentielle Leistungsträger langwierige Blessuren zu, jeweils mit einer Zwangspause von mehreren Monaten als Folge.

Während es bei Jung positive Signale gibt, die auf ein Comeback vielleicht noch vor Weihnachten hoffen lassen, ist für Jairo die Saison nach einem Totalschaden im Knie wohl schon vorzeitig beendet.

Einen weiteren Langzeitverletzten hat der HSV glücklicherweise erst einmal nicht zu beklagen. Bei den Hanseaten ist man aufgrund der Ereignisse der letzten Wochen natürlich sensibilisiert, doch nachdem Pierre-Michel Lasogga am Donnerstag beim 2:1-Testspielsieg gegen Eintracht Braunschweig schon nach einer halben Stunde wegen einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden musste, gab es tags darauf Entwarnung.

Rückkehr ins Training in der neuen Woche

Eingehende Untersuchungen ergaben, dass der Angreifer keinen struktureller Schaden erlitten haben, sondern es sich lediglich um eine Verhärtung im Oberschenkel handelt. Im Laufe der neuen Woche soll Lasogga laut der offiziellen Twitter-Mitteilung des HSV wieder voll ins Training einsteigen.

Einem Einsatz des mit bislang vier Pflichtspieltreffern gefährlichsten Angreifers am nächsten Samstag im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim steht somit nichts im Weg.

Noch kein Mitglied beim HSV-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!