Hamburger SV: Wechsel von Fiete Arp zum FC Bayern bestätigt

Spieler hat Zeitpunkt selbst in der Hand

Fiete Arp

Verlässt den HSV spätestens im Sommer 2020: Fiete Arp © Imago / Michael Schwarz

Update (7.2.2019, 18:20 Uhr):
Der HSV und der FC Bayern haben den Transfer von Fiete Arp nun offiziell bestätigt. Er kann im Sommer 2019 oder 2020 zum FC Bayern wechseln. Die Entscheidung, wann der Wechsel stattfindet, trifft der Spieler selbst. „Die Verhandlungen mit Bayern München waren konstruktiv und fair“, so HSV-Sportvorstand Ralf Becker. „Der Abstieg hat Fiete sehr getroffen. Er wollte dann unbedingt erst einmal hierbleiben und mithelfen, dass wir wieder aufsteigen. Diesem Ziel ordnet er alles unter, daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.“

Ursprünglicher Artikel:
Beim 1:0-Erfolg im DFB-Pokal gegen den 1. FC Nürnberg stand Fiete Arp am gestrigen Dienstag zum ersten Mal in dieser Saison 90 Minuten auf dem Platz. Dabei präsentierte sich der 19 Jahre alte Angreifer engagiert, blieb allerdings erneut ohne Tor, sodass für Arp bisher weiterhin nicht mehr als ein Treffer in der ersten Pokalrunde beim TuS Erndtebrück zu Buche steht.

Natürlich hatte man sich beim Hamburger SV im Sommer mehr vom Youngster erhofft, der vergangene Spielzeit mit zwei Toren in seinen ersten drei Bundesliga-Einsätzen große Erwartungen geweckt hat. Dass Arp eine gemessen daran enttäuschende Saison spielt, ändert indes offenbar nichts an einem bevorstehenden Wechsel zum FC Bayern München.

Schon lange halten sich diesbezüglich Spekulationen, doch nun berichtet Bild, dass Arps Wechsel nach München längst in trockenen Tüchern ist. Demnach haben sich die Verantwortlichen beider Vereine bereits im vergangenen Sommer auf einen Transfer verständigt, bei dem einzig der Zeitpunkt noch offen ist. Ob Arp schon nach dieser Saison oder erst im Sommer 2020 nach München wechselt, sollen nur der Spieler selbst und der Rekordmeister entscheiden.

Ablöse beträgt 2,5 Millionen Euro

Die entsprechenden Verträge sind laut „Bild“ bereits unterschrieben. Dem Bericht zufolge hat der HSV eine Ablöse in Höhe von 2,5 Millionen Euro sicher. Also auch dann, wenn Arp erst nach seinem eigentlichen Vertragsende 2020 an die Isar übersiedeln sollte.

Ob Arp in seiner derzeitigen Verfassung im bayerischen Starensemble Fuß fassen könnte und zu Einsatzzeiten käme, scheint allerdings fraglich. Daher könnte es im Sinne aller Beteiligten sein, wenn der Junioren-Nationalspieler auch die nächste Saison noch für den HSV aufläuft – sofern dort dann regelmäßige Spielpraxis zumindest wahrscheinlich ist.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Rizk? Jetzt exklusiven Rizk Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf den HSV wetten!