Hannover 96: Alle Profis müssen in Quarantäne

Auch Jannes Horn an Corona erkrankt

Jannes Horn auf dem Platz

Auch Jannes Horn hat Corona. ©Imago images/Joachim Sielski

Bei Hannover 96 gibt es einen zweiten Corona-Fall. Nachdem bereits Timo Hübers positiv auf das Virus getestet wurde, ist nun derselbe Fall bei Jannes Horn eingetreten. Das ergab sich aus einem Test, dem sich die gesamte Mannschaft und das Trainerteam unterziehen mussten. Alle anderen Ergebnisse waren negativ, so die 96er.

Der Verein schreibt in einer Stellungnahme auf der Vereinshomepage, dass es sich „sehr wahrscheinlich“ um Einzelfälle handelt, auch zeigen die betroffenen Spieler keine Symptome. Dennoch beschloss das Gesundheitsamt der Region Hannover vorsichtshalber, die gesamte Mannschaft sowie die Physiotherapeuten für 14 Tage unter häusliche Quarantäne zu stellen.

Antrag bei der DFL

Somit rollt der Ball ab dem heutigen Tage nicht mehr auf dem Trainingsgelände der Roten – für genau zwei Wochen. Hannover 96 beantragt nun bei der DFL die Absetzung der kommenden Partien gegen Dynamo Dresden und den VfL Osnabrück

„Ein direkter persönlicher Kontakt mit den Spielern in Quarantäne ist natürlich nicht möglich – dennoch werden wir alle anderen Möglichkeiten nutzen, unsere Profis bestmöglich zu versorgen und zu unterstützen“, so der Sportliche Leiter Gerhard Zuber. „Die Situation ist für alle Beteiligten nicht leicht, trotzdem ist für alle völlig unstrittig, dass die Gesundheit an dieser Stelle Vorrang hat.“