Hannover 96: Auch Andreas Hanche-Olsen soll kommen

Norweger könnte den Kader komplettieren

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 22.01.2020 | 06:55
Andreas Hanche-Olsen gibt Kommandos.

Defensiv variabel einsetzbar: Andreas Hanche-Olsen. ©imago images/Digitalsport

Mit John Guidetti (Deportivo Alaves), Dominik Kaiser (Bröndby IF) und dem am späten Dienstagabend präsentierten Martin Hansen (Strömsgodset IF) haben die Transferaktivitäten von Hannover 96 in den vergangenen Tagen doch noch richtig Fahrt aufgenommen, nachdem es einige Zeit so aussah, als würde Trainer Kenan Kocak vergeblich auf die gewünschten Winterverstärkungen warten.

Abgeschlossen sind die Planungen aber offenbar noch nicht. Vielmehr wünscht sich Kocak nach Keeper Hansen, Mittelfeldmann Kaiser und Angreifer Guidetti auch noch eine zusätzliche Alternative für die Innenverteidigung. Und auch bei dieser Suche scheint 96 inzwischen fündig geworden zu sein. Denn nach Informationen der Bild steht Andreas Hanche-Olsen vom norwegischen Erstligisten Stabaek IF weit oben auf der Wunschliste.

Ablöse bei einer knappen Million?

Der 23-Jährige verpasste in der mit dem Kalenderjahr abgeschlossen, norwegischen Eliteserien von 30 Spieltagen nur eine Partie aufgrund einer Gelbsperre und stand ansonsten immer 90 Minuten auf dem Feld. Hanche-Olsen, der bei Stabaek trotz seines jungen Alters Kapitän ist, kann zwar auch auf beiden Außenbahnen verteidigen, ist im Normalfall aber in der Innenverteidigung gesetzt und wäre dort wohl auch bei 96 in erster Linie eingeplant.

Ein Schnäppchen wäre der einstige U21-Auswahlspieler Norwegens (zwölf Einsätze) allerdings wohl nicht. Zwar endet Hanche-Olsens Vertrag am 31. Dezember dieses Jahres, doch aktuell steht noch eine Ablöseforderung im Bereich von knapp einer Million Euro im Raum. Darüberhinaus soll gerüchteweise auch der dänische Spitzenklub FC Midtjylland Interesse bekunden.

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Alle betano Erfahrungen lesen und auf das nächste Hannover-Spiel wetten!