Hannover 96: Aufstiegserfahrung ist noch vorhanden

Vier Spieler aus der Sandhausen-Elf von 2017 mit gültigen Verträgen

Philipp Tschauner

Stand beim Aufstieg 2017 im 96-Tor: Philipp Tschauner. © imago images

Lediglich 16 Spieler finden sich auf dem aktuellen Mannschaftsfoto von Hannover 96, das allerdings wohl recht schnell überholt sein dürfte. Es ist davon auszugehen, dass 96 in den kommenden Wochen dem bisher einzigen Neuzugang Ron-Robert Zieler noch einige Verstärkungen folgen lassen wird, während auch der eine oder andere weitere Abgang nicht ausgeschlossen ist.

Trotz der zu erwartenden Bewegung im Kader ist aber schon jetzt sicher, dass der finale Kader von Trainer Mirko Slomka über eine ordentliche Portion Aufstiegserfahrung verfügen wird.

Philipp Tschauner, zurück von seiner Ausleihe zum FC Ingolstadt, stand am letzten Spieltag der Saison 2016/17, als mit einem 1:1 in Sandhausen die Bundesliga-Rückkehr perfekt gemacht wurde, ebenso auf dem Platz wie Iver Fossum, Waldemar Anton und Miiko Albornoz, die für die neue Saison gültige Verträge besitzen.

Zukunft eines aufstiegserfahrenen Trios noch fraglich

Ebenfalls dabei waren an jenem 21. Mai 2017 Felipe und Marvin Bakalorz sowie Samuel Sahin-Radlinger als Ersatztorwart. Der Verbleib des Trios ist aufgrund vom am 30. Juni auslaufenden Verträgen allerdings fraglich.

Darüber hinaus zählte der momentan noch nach einem Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzte Timo Hübers. Ebenso Edgar Prib, der in Sandhausen gelbgesperrt fehlte, zuvor aber gesetzt war. Prib, der nach zwei Kreuzbandrissen am Ende der abgelaufenen Saison sein Comeback feierte, stieg zuvor auch 2011/12 schon mit Greuther Fürth in die Bundesliga auf.

Wie man in die Bundesliga aufsteigt, weiß auch Genki Haraguchi, der in der Rückrunde 2017/18 großen Anteil daran hatte, dass Fortuna Düsseldorf der Sprung gelang. Insgesamt kann Coach Slomka, der selbst noch keinen Aufstieg feiern durfte, somit auf einige Spieler bauen, die wissen, wie man das große Ziel erreicht. Nicht ausgeschlossen ist zudem, dass noch weitere aufstiegserfahrene Akteure zum Aufgebot stoßen.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Unibet App holen & bequem auf das nächste Hannover-Spiel tippen!