Hannover 96: Bleiben Walace und Jonathas doch?

Mirko Slomka glaubt an das Potential der Brasilianer

Jonathas

Jonathas (Mitte) erzielte in der abgelaufenen Saison in zehn Spielen immerhin drei Tore. © imago images / Sven Simon

Seit der offiziellen Vorstellung von Trainer Mirko Slomka und Sportdirektor Jan Schlaudraff sind inzwischen drei Tage vergangen ohne dass den Kader betreffend weitreichende Entscheidungen getroffen wurden. Weil es bis zum Trainingsauftakt am 17. Juni nur noch etwas mehr als zwei Wochen sind, drängt nun langsam die Zeit, will Slomka möglichst früh mit einem weitgehend kompletten Aufgebot arbeiten.

Zentrale Fragen betreffen dabei Spieler wie Genki Haraguchi, Walace und Jonathas, die sportlich die Erwartungen nicht erfüllt haben, aber viel Geld gekostet haben und noch immer einen gewissen Marktwert besitzen. Für Haraguchi und Jonathas hält sich das Interesse anderer Klubs aber bislang dem Vernehmen nach in engen Grenzen.

Mit Walace sollen sich laut der „Neuen Presse“ (Ausgabe vom 01.06.2019) Benfica Lissabon und Fenerbahce Istanbul sowie Atletico Mineiro beschäftigen. Dem brasilianischen Klub soll allerdings nur eine Ausleihe vorschweben, während Hannover Walace lieber verkaufen würde.

Slomka von Walace voll überzeugt

Möglicherweise haben gerade die Brasilianer Jonathas und Walace aber doch noch eine Zukunft bei 96. Coach Slomka jedenfalls hält auf beide große Stücke.

Unser Auftrag ist es, aus solch einem Spieler die besonderen Fähigkeiten herauszukitzeln. (Mirko Slomka)

„Walace ist ein Top-Spieler in der 1. Liga – er wäre auch ein Top-Spieler in der 2. Liga. Vielleicht können wir wieder dafür sorgen, dass er ein anderes Bild abgibt. Unser Auftrag ist es, aus solch einem Spieler die besonderen Fähigkeiten herauszukitzeln. Für Jonathas gilt genau das Gleiche“, zitiert Bild den 96-Trainer, der sich dem brasilianischen Duo besonders widmen will: „Um solche Spieler muss man sich kümmern, um sie dann hoffentlich wieder in bessere Fahrwasser zu bringen.“

Jonathas und Walace in Form zu bringen, wäre für den Verein in jedem Fall ein Gewinn. Entweder beiden helfen sportlich auf dem Platz weiter oder bringen im Falle verbesserter Leistungen eine höhere Ablöse als es im Moment wohl der Fall wäre – sofern sich überhaupt ein anderer Verein findet, der eine für Hannover akzeptable Summe auf den Tisch zu legen bereit ist.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Tipwin? Jetzt exklusiven Tipwin Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Hannover wetten!