Hannover 96: Erinnerungen an 1986/87

Ein ähnlicher Traumstart wird zur Herausforderung

Martin Kind

Martin Kind dürfte nach der vergangenen Saison auf forsche Punkteprognosen verzichten. © imago images

Seitdem die 2. Bundesliga zur Saison 1981/82 eingleisig wurde, ist es nur einer einzigen Mannschaft gelungen, die ersten sechs Saisonspiele allesamt zu gewinnen. Hannover 96 legte in der Spielzeit 1986/87 einen Traumstart hin, der sogar auf acht Siege an den ersten acht Spieltagen ausgebaut wurde, ehe es dann im neunten Spiel die erste Niederlage setzte.

Gleichwohl war dieser Auftakt der Grundstein für den direkten Wiederaufstieg der im Jahr zuvor abgestiegenen Niedersachsen, die sich nun in einer ähnlichen Situation wiederfinden. Wie auch 2016/17, als mit einem 4:0 beim 1. FC Kaiserslautern und einem 3:1 gegen Greuther Fürth die ersten beiden Spiele gewonnen wurde, bevor ein 1:1 beim VfL Bochum und ein 0:2 gegen Dynamo Dresden die ersten Rückschläge auf dem letztlich doch erfolgreichen Weg zurück ins Oberhaus waren.

Früh in Stuttgart und beim HSV

Den Start von 1986 zu wiederholen, dürfte in der bevorstehenden Saison alles andere als einfach werden. Sogar wie 2016/17 mit zwei Siegen loszulegen, stellt aufgrund des Auftaktprogramms eine Herausforderung dar. Denn direkt am ersten Spieltag muss 96 bei Mitabsteiger VfB Stuttgart ran, der zusammen mit dem Hamburger SV als Aufstiegsfavorit gilt.

Anschließend warten zwar gegen Jahn Regensburg, bei Wehen Wiesbaden und gegen Greuther Fürth drei auf dem Papier lösbare Aufgaben, doch schon am fünften Spieltag wartet mit dem Gastspiel beim HSV der nächste Kracher.

Mit fünf Siegen zu starten, wäre natürlich überragend, kann allerdings nicht erwartet werden. Und eine solche Ausbeute sollte auch nicht als Ziel ausgegeben werden. Schließlich ist 96 in dieser Hinsicht ein gebranntes Kind. So prognostizierte Klubboss Martin Kind vor der vergangenen Saison elf Punkte aus den ersten fünf Spielen – erreicht wurden indes nur magere zwei Zähler und die elf Punkte hatte Hannover erst nach 16 Runden im Sack.