Hannover 96: Heimbilanz weiter mit viel Luft nach oben

Auftritt gegen Hamburg aber ein Mutmacher

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 16.02.20 | 07:23

Cedric Teuchert

Sein Führungstreffer reichte nicht zum zweiten Heimdreier: Cedric Teuchert. © imago images / Noah Wedel

Nach dem Führungstreffer durch Cedric Teuchert in der 51. Minute sah es für Hannover 96 am Samstagnachmittag lange nach dem ersehnten zweiten Heimsieg aus, ehe der Hamburger SV in der sechsten Minute der Nachspielzeit doch noch zum 1:1-Ausgleich kam. Der damit verbundene Verlust von zwei Punkten sorgte im 96-Lager für reichlich Enttäuschung und Ärger.

Trainer Kenan Kocak haderte mit der langen Nachspielzeit, während Kapitän Marvin Bakalorz auf der Vereinshomepage kritisierte, dass der Gegentreffer nach einem ruhenden Ball fiel. "In der letzten Minute dann wieder durch einen Standard das Gegentor zu bekommen, geht eigentlich nicht. Das musst du besser verteidigen." Das gilt sicherlich auch für die Szene zuvor, in der der letztlich folgenschwere Eckstoß durchaus zu vermeiden gewesen wäre.

Bakalorz betonte zwar auch, "stolz auf die Mannschaft zu sein", räumte richtigerweise aber auch ein, dass "am Ende nur ein Punkt" eingefahren werden konnte. Und somit bleibt die Lage in der Tabelle weiter angespannt, zumal die aktuell fünf Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz bis zum Ende des Spieltages noch weniger werden könnten.

Nun zu Spitzenreiter Bielefeld

Und bei Arminia Bielefeld wartet auf 96 nun eine knifflige Aufgabe, wobei es kein Nachteil sein muss, auswärts beim Spitzenreiter anzutreten. Denn während Hannover auswärts bereits fünf Siege eingefahren hat, steht zu Hause weiterhin nur ein magerer Dreier zu Buche. Die zehn Punkte aus den ersten elf Heimspielen sind eine völlig enttäuschende und auch die ligaweit zweischwächste Ausbeute.

Sollten entscheidende Schritte in Richtung gesichertes Mittelfeld gelingen, muss freilich auch daheim gepunktet werden. Die nächsten Aufgaben im eigenen Stadion klingen dabei mit Holstein Kiel, Dynamo Dresden und dem Karlsruher SC durchaus machbar. Danach sollte aber dann mehr als ein Heimsieg auf dem Konto sein. Andernfalls droht ein alles andere als entspanntes Saisonende.

»Mobil wetten leicht gemacht: Jetzt aktuelle betano App holen & bequem auf das nächste Hannover-Spiel tippen!