Hannover 96 holt Dominik Kaiser

Mittelfeldspieler unterschreibt bis 2022

Dominik Kaiser bei einem Spiel von RB Leipzig in der Bundesliga

Zurück in Deutschland. Dominik Kaiser soll bei 96 die Torgefahr aus dem Mittelfeld erhöhen. ©imago images/Picture Point LE

Nur einen Tag nach der Verpflichtung von John Guidetti hat Hannover 96 auf dem Transfermarkt nachgelegt. Wie die Roten am Samstagvormittag verkündeten, schließt sich Dominik Kaiser dem niedersächsischen Traditionsverein an. Der 31-jährige Kaiser spielte zuletzt beim dänischen Erstligisten Bröndby und unterzeichnete bei 96 einen bis 2022 laufenden Vertrag.

Kaiser, der aus dem Nachwuchs der TSG Hoffenheim kommt, ist in Deutschland eng mit dem Aufstieg von RB Leipzig verknüpft. 2012 zum damaligen Regionalligisten gewechselt, schaffte Kaiser innerhalb von vier Jahren mit den Roten Bullen den Sprung in die Bundesliga.

Möchte mithelfen, um den Klub wieder in erfolgreichere Zeiten zu führen. (Dominik Kaiser)

Nachdem es für ihn in der Beletage nur noch zu wenigen Einsätzen reichte, folgte 2018 der Schritt zu Bröndby, wo Kaiser eine feste Größe im zentralen Mittelfeld wurde. In 68 Pflichtspielen für die Dänen erzielte er 16 Tore und legte weitere 13 auf. „Mit Dominik holen wir einen Spieler, der auch mit Blick auf die kommende Saison ein wichtiger Baustein der Mannschaft sein wird“, erklärte Hannovers sportlicher Leiter Gerhard Zuber die Neuverpflichtung, die an der Leine „mithelfen möchte, um den Klub wieder in erfolgreichere Zeiten zu führen.“