Hannover 96: Prib und Co. bleiben ruhig

"Der Weg ist der Richtige"

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 21.10.2019 | 12:00
Edgar Prib stoppt den Ball.

Mahnt zur Geduld: Hannovers Kapitän Edgar Prib (vorne). ©Imago images/Nordphoto

Angesichts lediglich dreier Siege in zehn gespielten Partien würde es bei so manch ambitioniertem Verein unruhig werden, gerade dann, wenn der Klub mit dem Ziel Aufstieg in die Saison ging, sich aber momentan auf Rang 12 widerfindet. Das ist momentan bei Hannover 96 der Fall – doch Spieler wie Trainer beschwören den gemeinsamen Kurs.

„Der Weg ist der Richtige“, sagt etwa Edgar Prib, der 96 gegen Osnabrück als Kapitän aufs Feld führte, im Gespräch mit dem Vereins-TV. Er weiß die Situation bei den Roten einzuschätzen, trägt bereits seit 2013 das Hannoveraner Trikot und hat in dieser Zeit so manchen Höhenflug und so manche schwierige Phase unter verschiedenen Trainern erlebt.

Gute Ansätze

Was also stimmt Prib positiv? Es sei „die Art und Weise, wie wir heute zu Hause gespielt haben“, so der 29-Jährige. So dominierte Hannover das Spiel mit viel Ballbesitz, natürlich auch, weil Osnabrück dies zuließ. Nichtsdestotrotz setzte sich auch gegen den VfL eine Schwäche fort, die letztlich mitverantwortlich ist, dass es bisher so wenige Hannoveraner Erfolge gab.

Frühe Tore sind nämlich bei den 96ern eine absolute Seltenheit, erst zweimal konnte Hannover mit einer Führung in die Pause gehen. Demgegenüber stehen fünf Spiele, in denen die Niedersachsen zur Pause einem Rückstand hinterherlaufen mussten. Ginge es nur nach der ersten Halbzeit, wäre Hannover ein Abstiegskandidat.

Den 96ern zugute halten lässt sich nun natürlich: Das Erspielen von Chancen und guten Schusspositionen war gegen Osnabrück weniger das Problem, weitaus mehr der Torabschluss. An diesem lässt sich unter der Woche mit Hannoveraner Ruhe bestens arbeiten, ehe am Samstag das Auswärtsspiel in Karlsruhe auf dem Programm steht.

Wenn Hannover den von Prib angesprochenen Weg weitergeht, ist etwas Zählbares in Baden sicherlich drin, zumal sich die Slomka-Elf auf fremdem Geläuf bislang äußerst wohl fühlte. In Karlsruhe muss 96 jedenfalls beweisen, dass der eingeschlagene Kurs der Richtige ist.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Mr Green App holen & bequem auf das nächste Hannover-Spiel tippen!