Hannover 96: Samuel Sahin-Radlinger nach Barnsley

Felipe bleibt

Samuel Sahin-Radlinger verabschiedet sich

Verlässt Hannover diesmal endgültig: Samuel Sahin-Radlinger. ©Imago images/Eibner

Mit Mike-Steven Bähre kickt bereits ein Ex-Hannoveraner beim englischen Zweitliga-Aufsteiger FC Barnsley, nun kommt ein weiterer Spieler hinzu: Torhüter Samuel Sahin-Radlinger schließt sich dem Verein von Trainer Daniel Stendel an.

Einiges erlebt

Stendel kennt den Österreicher noch aus seiner Zeit bei Hannover, wohin Sahin-Radlinger 2011 wechselte. Ganz ankommen wollte der heute 26-Jährige dort allerdings nicht, es folgten mehrere Leihen, zu Rapid Wien, zum 1. FC Nürnberg sowie nach Norwegen zum SK Brann.

Für Brann absolviert er 22 Einsätze in der Eliteserien und konnte sich damit längerfristig im Kasten bei einem Profiklub etablieren. Nach dem Ende seiner Ausleihe, kehrte er zur Rückrunde der vergangenen Saison nach Hannover zurück, wo er als Ersatzkeeper in der Bundesliga auf der Bank saß und im letzten Saisonspiel gegen Düsseldorf seinen einzigen Einsatz feierte.

Nun freut sich Sahin-Radlinger auf seinen neuen Verein Barnsley, wie er auf der Vereinshomepage der Engländer zum Ausdruck bringt, während der FC Barnsley auf einen Spieler vorausblickt, der bereits Erfahrungen mit Stendels „High-Pressing-System“ hat.

Felipe bleibt weitere zwei Jahre

Mit Felipe hat sich nach langen Gesprächen indes ein anderer Spieler entschieden, bei den „Roten“ zu bleiben. Der Brasilianer erhält einen neuen Zweijahresvertrag. „Felipes Verlängerung freut mich ganz besonders. Ich habe ihn damals zu 96 geholt, er ist 96 sieben Jahre lang treu geblieben und wird uns jetzt dabei helfen, wieder Kurs auf die 1. Liga zu nehmen. Er ist eine echte Persönlichkeit und ich bin sehr happy, dass wir wieder zusammenarbeiten.“, gab Trainer Mirko Slomka zu Protokoll.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Wetten.com? Jetzt exklusiven Wetten.com Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Hannover wetten!