Albanien vs Türkei: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur EM-Qualifikation am 22.03.2019

Ein Kandidat für die Startelf: Cenk Tosun. ©Imago/Seksim Photo

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Aufbruchstimmung bei Günes-Debüt

Zum Auftakt der EM-Qualifikation gibt es auch bei der türkischen Auswahl eine Premiere. Mit der Rückkehr von Ex-Coach Senol Günes soll nach der sportlichen Talfahrt in der jüngsten Vergangenheit endlich wieder der Erfolg einkehren. Einen Anfang dafür kann der Nachfolger des freigestellten Lucescu mit seinen Schützlingen am Freitagabend machen, wenn die Halbmond-Nation bei ebenfalls angeschlagenen Albanern gastiert (Anstoß: 20.45 Uhr, live auf DAZN). Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Auswahlen konnte Albanien aber immerhin für sich entscheiden.

Albanien: Weiter mit Ladehemmung?

Für Albanien geht es nach verkorksten letzten Monaten und dem Nations-League-Desaster in EM-Qualifikationsgruppe H primär um Wiedergutmachung. Hinter den Favoriten Frankreich und Island kämpfen die Albaner aber auch um die nicht unrealistische Chance, sich zum zweiten Mal in Folge für eine EM-Endrunde zu qualifizieren. Gleichzeitig wäre es die überhaupt erst zweite Teilnahme an einem EM-Turnier.

Für einen Sprung unter die Besten Europas bedarf es aber einer gehörigen Leistungssteigerung. Denn ein Blick auf die vergangenen zehn Partien lässt eher demütige Schlüsse zu. Lediglich zwei Siege sammelte die Elf von Christian Panucci bei sechs Niederlagen und blieb in dieser Zeit gleich sechsmal ohne eigenes Tor. Die Misere in der Offensive spiegelt sich auch am Abschneiden in der Nations League wider.

Dort belegte Albanien mit nur drei Punkten und einem mageren Törchen den letzten Platz (Jetzt bei Interwetten mit 1,25-Quote darauf tippen, dass Albanien weniger als 1,5 Tore schießt). Zu allem Überfluss macht auch noch Topstar und unangefochtener Stammkeeper Strakosha Probleme und wird aufgrund eines verpassten Flugs nicht mit dabei sein.

Türkei: Kehrt der Erfolg zurück an den Bosporus?

Auch für die Türkei war der Auftritt in der Nations League eine absolute Enttäuschung. Ein Sieg reichte nicht, um den Absturz in Liga C abzuwenden und nach den verpassten großen Turnieren in den vergangenen Jahren die nächste sportliche Pleite zu verhindern. Ein Trainerwechsel scheint daher die logische Konsequenz zu sein, wenn nach langer Abstinenz endlich wieder der Erfolg einkehren soll.

So steht mit Senol Günes nun ein Kandidat bereit, der das mit nur zwei Siegen aus den jüngsten zehn Partien arg gebeutelte Selbstvertrauen seiner Mannen schnellstmöglich wiederherstellen soll. Insbesondere im Angriff wird Günes Einiges zu tun bekommen. In vier der zurückliegenden fünf Partien erzielten die Türken keinen einzigen Treffer (Jetzt mit 1,45-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass die Türkei weniger als 1,5 Tore schießt).

Personell hat Günes gleich einmal reagiert und unter Anderem mit Ozan Kabak vom VfB Stuttgart einen interessanten jungen Spieler nominiert. Der 18-Jährige ist nach seinen ordentlichen Leistungen in der Bundesliga neben Cenk Tosun, Hakan Calhanoglu und Okay Yokuslu ein ernsthafter Kandidat für die Startformation.

Unser abschließender Wett Tipp:

Die Türkei gewinnt das Debüt von Neu-Trainer Günes. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von betsson. »Jetzt mit 10.00-Quote (statt 2.33) auf Türkei-Sieg wetten.