Heute: Belgien vs England: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum Spiel um Platz 3 am 14.07.2018

Marcus Rashford wird von Moussa Dembele verfolgt. Jetzt auf Belgien gegen England wetten.

In der Vorrunde verlor Marcus Rashford (r.) mit England 0:1 gegen die Belgier. Gibt es wieder ein enges Duell?©Imago/VI Images

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Duell der Enttäuschten

Haarscharf sind Belgien und England am WM-Finale vorbeigerutscht. Beide Kontrahenten verloren ihre Partien in der Runde der letzten Vier knapp, die Belgier mit 0:1 (gegen Frankreich), die Three Lions mit 1:2 nach Verlängerung (gegen Kroatien).

Das Spiel um Platz drei am Samstag in Sankt-Petersburg (Anstoß: 16 Uhr, live auf Sky) ist einerseits ein Wiedersehen, denn bereits in der Gruppe trafen sich Belgien und England. Dort setzten sich die Belgier knapp mit 0:1 durch. Zugleich ist diese Begegnung nach dem jüngst Erlebten ohne Frage ein Duell der Enttäuschten. Wie viel Kraft und Überzeugung sind auf beiden Seiten noch vorhanden?

Belgien: Noch immer winkt die beste WM-Platzierung

Die goldene Generation der roten Teufel verfügt durchaus über das Potenzial, Weltmeister zu werden. Doch gegen die Franzosen agierten Eden Hazard und Co. insgesamt zu zurückhaltend. Tempo, Mut und flüssige, schnelle Kombinationen im Spiel nach vorne fehlten, zu groß war die Furcht vor den ebenfalls pfeilschnellen Angreifern von Les Bleus. Die fehlende Risikobereitschaft ließ den Traum vom Finale platzen.

Gegen England winkt der belgischen Nationalmannschaft trotzdem noch immer die beste WM-Platzierung überhaupt. Bislang steht der vierte Rang aus dem Jahr 1986 , als die roten Teufel dem Rivalen aus Frankreich mit 2:4 unterlagen.

Es ist davon auszugehen, dass die Belgier wieder gewohnt offensiv zu Werke gehen werden – und das weitaus weniger verhalten als noch gegen die Franzosen, als der Druck die Belgier zur Zurückhaltung zwang. In den jüngsten acht Partien schlug Belgien 21 Mal zu – das sind knapp drei Treffer pro Duell (Jetzt mit 1,77-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Belgien mindestens zweimal trifft).

Trainer Roberto Martinez dürfte wie schon im letzten Gruppenspiel mächtig rotieren. Die mögliche Aufstellung: Mignolet – Vermaelen, Kompany- Dedoncker – T. Hazard, Dembele, Witsel, Chadli – Tielemans, Mertens, Batshuayi.

England: Abgezocktheit hat gefehlt

Die Three Lions ließen im Duell mit den Kroaten vor allem die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor des Gegners vermissen. Der Kontrahent nutzte diese Schwäche letztlich eiskalt aus. Die noch blutjunge englische Elf ackerte, rannte Kilometer um Kilometer für ihren Traum – am Ende aber fehlte die Abgezocktheit. Auch Tormaschine Harry Kane, der keinerlei Akzente setzen konnte, offenbarte, dass ihm mit seinen erst 24 Jahren noch einiges an Reife für den ganz großen Wurf fehlt.

Wo England allerdings wieder überzeugte: Durch Standards. Ecken waren brandgefährlich, das Tor fiel nach einem direkten Freistoß. Auch gegen Belgien könnte diese Taktik zum Erfolg führen, kassierten die roten Teufel doch den Gegentreffer gegen Frankreich nach einer Ecke.

Gegen Belgien werden die hungrigen Kicker von Coach Gareth Southgate sicher noch einmal alles in die Waagschale werfen und ihre Torgefahr – England traf bei dieser WM im Schnitt zweimal pro Spiel – unter Beweis stellen (Jetzt mit 1,45-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass beide Teams treffen).

Auch Southgate wird wohl einige Stars auf die Bank setzen und der zweiten Garde Spielpraxis ermöglichen. Die mögliche Aufstellung: Butland – Cahill, Stones, P. Jones – Rose, Delph, Dier, Loftus-Cheek, Alexander-Arnold – Rashford, Vardy.

Unser abschließender Wett Tipp:

Die Belgier haben im Kader das Plus mehr an Qualität und Erfahrung und werden sich gegen England knapp behaupten. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 2.15) auf Belgien-Sieg wetten.

 

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.