Belgien vs Tunesien: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur WM am 23.06.2018

Macht Eden Hazard das Achtelfinale klar? Jetzt auf Belgien gegen Tunesien wetten!

Eden Hazard kurbelt das Spiel der Belgier an. ©Imago

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Macht Belgien alles klar?

Belgien hat nach dem durchaus mühevollen Auftakt gegen Panama nun am Samstag (Anstoß: 14 Uhr) die Gelegenheit, mit einem Sieg das Achtelfinale klar zu machen. Am letzten Spieltag gegen England ginge es dann nur noch um den Gruppensieg. Doch Tunesien will seine eigene Chance wahren: Am letzten Spieltag wartet mit Panama ein machbarer Gegner, sodass ein Dreier gegen die „Roten Teufel“ den Nordafrikanern wieder die Tür zur nächsten Runde öffnen würde.

Belgien: Auf den Angriff ist Verlass

Im ersten Spiel taten sich die Mannen von Roberto Martinez lange schwer. Erst nach der Pause platzte der Knoten und als die Panama weiter aufrücken musste, schlugen die Belgier mit ihren schnellen Angreifern zu. Tunesien dürfte aber nochmal eine andere Hausnummer werden, sodass sich Kevin de Bruyne und seine Nebenleute steigern werden müssen.

Personell und taktisch könnte Martinez gegen Tunesien ein paar Dinge verändern. So war Axel Witsel gegen Panama die einzige Absicherung im Mittelfeld. Ihm könnte nun Mousa Dembele zur Seite gestellt werden, wofür Dries Mertens trotz starker Leistung auf die Bank müsste. Eden Hazard und Kevin De Bruyne sind unantastbar und werden wohl in jedem Fall beginnen.

In der Abwehr sind noch keine Alternativen verfügbar, denn Vincent Kompany und Thomas Vermaelen sind frühestens gegen England ein Thema. Die Dreierkette hielt zwar gegen Panama die Null, sah aber mehrfach nicht gut aus. Der Angriff wird es also wieder richten müssen: In vier der letzten fünf Spiele trafen die Belgier mehr als zweimal (Jetzt mit 2,20 Quote bei Interwetten auf Belgien schießt mehr als zwei Tore wetten).

Tunesien: Torwart Hassen verletzt

Tunesien war gegen England nah dran an einer Überraschung. Erst in der Nachspielzeit fiel der Siegtreffer für die Briten. Dennoch war Tunesien über die gesamte Spielzeit die etwas schwächere Mannschaft und hätte schon früher zurückliegen können. Gegen Belgien werden mehr als die sechs Torschüsse aus dem ersten Spiel nötig sein, wenn das Achtelfinale noch erreicht werden soll.

Die Startelf wird Trainer Nabil Maaloul auf mindestens einer Position verändern müssen, denn Keeper Mouez Hassen musste früh verletzt vom Platz im ersten Spiel. Es ist davon auszugehen, dass sein Vertreter Farouk Ben Mustapha zwischen den Pfosten bleibt. Ansonsten sind kaum Wechsel zu erwarten.

Da Tunesien auf Sieg spielen muss, werden sich Räume für den Gegner ergeben, was der Abwehr viel abverlangen wird. Diese war ohnehin nicht sattelfest in den letzten Partien: Vier Mal hintereinander stand nicht die Null, sieben Tore kassierten die Nordafrikaner in diesem Zeitraum. Allerdings gelang in fünf der letzten sechs Spiele auch mindestens ein eigener Treffer (Jetzt mit 2,15 Quote bei Interwetten auf beide Teams schießen ein Tor wetten).

Unser abschließender Wett Tipp:

Belgien ist deutlich stärker & gewinnt klar. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.32) auf Belgien-Sieg wetten.  

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.