Brasilien vs Schweiz: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur WM am 17.06.2018

Neymar Jr. als Kapitän der Selecao.

Neymar soll die verpatzte Heim-WM vergessen machen. ©Imago

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Bremsen die Schweizer Neymar & Co. aus?

Die Brasilianer sind nach dem unrühmlichen Ende der WM im eigenen Land heiß auf Wiedergutmachung. Zum Auftakt wartet aber mit der Schweiz am Sonntag (Anstoß: 20 Uhr) nicht gerade Laufkundschaft. Bei den Eidgenossen tummeln sich Spieler aus allen europäischen Top-Ligen. Die Selecao wird mehr als einen guten Neymar brauchen, wenn die neue Weltmeisterschaft nicht beginnen soll, wie die alte endete.

Brasilien: Abwehr hält dicht

Die Südamerikaner gehören wie immer zu den Favoriten auf den Titel. Die meisten Experten sehen die Elf vom Zuckerhut sogar noch vor Deutschland und Spanien. Das liegt zum Einen an der Qualifikation, die mit nur einer Niederlage abgeschlossen wurde, zum anderen eben an Neymar, der bei PSG ein ums andere Mal überzeugte. Auch im WM-Jahr läuft bislang alles nach Plan: vier Testspiele, vier Siege, unter anderem gegen Deutschland und Kroatien.

Bemerkenswert: In den Länderspielen dieses Jahr gab es noch kein Gegentor. Schon in der Südamerika-Quali hatte die Mannschaft von Trainer Tite die beste Abwehr (Jetzt mit 1,90 Quote bei Interwetten auf die Schweiz erzielt kein Tor tippen).

Mit Marquinhos und Thiago Silva sowie dem robusten Casemiro davor verwundert es nicht, dass die Selecao wenig Tore kassiert. Neymar, Coutinho und Roberto Firmino sorgen dann vorne für die eigenen Tore. Auch dahinter stehen noch reichlich Spieler von Format zur Verfügung. Chelseas Willian oder Atleticos Filipe Luis bleibt jedoch wohl nur der Platz auf der Bank.

Schweiz: Nur im Sturm keine Klasse

Die Eidgenossen sind bereit für die ganz großen Gegner. Im Anlauf zum Turnier trotzten sie Spanien ein Unentschieden ab. In der Qualifikation kam man nur unglücklich auf Platz zwei mit der gleichen Punktzahl wie Gruppensieger Portugal. In den Play-Offs wurde Nordirland dann sparsam mit 1:0 und 0:0 ausgeschaltet.

Wie der Gegner kann sich auch die Schweiz auf eine starke Abwehr verlassen. In fünf der letzten sechs Spiele gab es kein Gegentor. Im Angriff hakt es jedoch ein wenig, sodass es in ebenso vielen Partien höchstens zwei Tore zu sehen gab (Jetzt mit 1,95 Quote bei Interwetten auf 0-2 Tore im Spiel tippen).

Im Sturm fehlt die ganz große Klasse, doch mit Namen wie Manuel Akanji vom BVB und Ricardo Rodriguez vom AC Milan in der Abwehr oder Arsenals Granit Xhaka im Mittelfeld können sich die anderen Mannschaftsteile sehr wohl sehen lassen. Die Bundesliga stellt einen Großteil des Kaders, so etwa die Torhüter Yann Sommer und Roman Bürki.

Unser abschließender Wett Tipp:

Brasilien ist zu stark für die Schweiz und feiert einen souveränen Sieg. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonder-Quote von 888sport. » Jetzt mit 6.00-Quote (statt 1.37) auf Brasilien-Sieg wetten.

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.