BVB vs Werder Bremen: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 28.09.2019

Setzt sich Thomas Delaney (r.) wieder gegen Davy Klaassen durch? Jetzt auf BVB gegen Werder wetten!

Thomas Delaney (r.) und der BVB wollen ihre makellose Heimbilanz ausbauen. ©imago images/DeFodi

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Gutschein gutgeschrieben.

Ärgert Werder erneut den BVB?

Das Topspiel am Samstagabend steigt diesmal im Signal Iduna Park, wenn der BVB den SV Werder Bremen empfängt (Anstoß: 18.30 Uhr, live auf Sky). Dabei gehen die heimstarken Borussen gegen personell angeschlagene Bremer als klarer Favorit ins Spiel. Aber Vorsicht, zuletzt gelang es der Mannschaft von Florian Kohfeldt nicht selten die "Schwarz-Gelben" zu ärgern.

BVB: Drittes Spiel, dritter Heimsieg?

Trotz zweimaliger Führung gelang es dem BVB am vergangenen Wochenende nicht, in Frankfurt zu siegen und Reus, Alcacer, Sancho & Co. mussten sich am Ende mit einem Unentschieden begnügen (2:2). Insgesamt haben die Dortmunder damit nach fünf Spieltagen zehn Zähler auf dem Konto und grüßen vom dritten Platz.

Vor allem auswärts tun sich die "Schwarz-Gelben" bisher schwer und holten nur vier von neun möglichen Punkten. Auf die Festung Signal Iduna Park ist hingegen Verlass. Mit einem Torverhältnis von 9:1 wurden die bisherigen beiden Heimspiele in der Liga gewonnen.

Besonders stark ist, dass es saisonübergreifend nur eine Pleite in den vergangenen 19 Bundesliga-Heimspielen gab, während demgegenüber satte 16 Siege stehen. Dabei ist es schon Gesetz, dass sich die Elf von Lucien Favre auf ihre Offensivpower verlassen kann.

In den vergangenen 19 Heimspielen in der Liga gelang es der Borussia immer mehr als ein Tor zu erzielen (Jetzt mit 1,25-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Dortmund über 1,5 Tore schießt). Personell gibt es zwei Fragezeichen, denn unsicher ist, ob es für Schulz nach auskurierter Verletzung schon reicht und ob der jüngst angeschlagene Hummels rechtzeitig fit wird.

SV Werder Bremen: In der Defensive sehr anfällig

Mit 0:3 mussten sich die Bremer zuletzt im Heimspiel gegen Leipzig geschlagen geben und kassierten nach zwei Siegen in Folge wieder eine Niederlage. Sechs Punkte hat die Mannschaft von Florian Kohfeldt damit nach fünf Spieltagen auf dem Konto, was aufgrund der Personalnot durchaus ordentlich ist.

Ein Problem ist aber definitiv die löchrige Abwehr. Zwölf Gegentore haben die Mannen von der Weser schon kassiert und damit hinter Paderborn und Mainz die drittschwächste Defensive der Liga. Dabei sind die "Grün-Weißen" meist auch schon in der ersten Halbzeit anfällig und gingen bisher nur einmal ohne Gegentreffer zum Pausentee.

Demgegenüber steht eine bisher durchaus ordentlich funktionierende Offensive (acht Tore), wodurch Spiele mit Bremer Beteiligung auch meist in den ersten 45 Minuten schon recht torreich sind. In den letzten drei Ligaspielen fiel immer mehr als ein Tor im ersten Spielabschnitt. Gleiches gilt für die jüngsten vier Duelle mit dem BVB (Jetzt mit 1,83-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass über 1,5 Tore in der ersten Halbzeit fallen).

Generell ist die Bilanz gegen Dortmund ein richtiger Mutmacher für Samstag. Nur eines der vergangenen fünf Aufeinandertreffen verlor der SVW, während es zwei Siege gab. Die Personalnot ist jedoch auch am Samstag weiterhin gegeben, denn mit Bartels, Moisander, Osako, Füllkrug, Möhwald und Augustinsson fallen definitiv sechs Spieler verletzungsbedingt aus.

Unser abschließender Wett Tipp:

Heimstarke Borussen gewinnen gegen ersatzgeschwächte Bremer. Dazu empfehlen wir Dir für deinen Tipp die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. »Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.27) auf BVB-Sieg wetten.

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Gutschein gutgeschrieben.