DR Kongo vs Uganda: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum Afrika-Cup am 22.06.2019

Die Nationalmannschaft der DR Kongo jubelt. Jetzt auf DR Kongo vs Uganda wetten

Darf die Nationalmannschaft des DR Kongo auch gegen Uganda jubeln? ©Imago images/panoramiC

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Spannung im Kampf um Platz zwei

Der Kampf um Platz zwei in Vorrunden-Gruppe A beginnt am Samstagnachmittag mit dem Duell zwischen der Demokratischen Republik Kongo und Uganda (Anstoß: 16.30 Uhr). Hinter dem scheinbar sicheren Gruppensieger Ägypten gelten zwar die Kongolesen als heißester Anwärter auf das zweite Ticket für die K.O.-Phase, wirken nach zuletzt überschaubaren Leistungen jedoch angreifbar – für Uganda eine große Chance als Nutznießer hervorzugehen.

DR Kongo: An Glanzzeiten anknüpfen?

Denn die Kongolesen warten mit nur zwei Siegen aus den jüngsten zehn Partien auf und kamen auch in den letzten Tests gegen Burkina Faso (0:0) und Kenia (1:1) nicht über ein Remis hinaus. Besonders in der Offensive hapert es bei den „Leoparden“ aktuell. In den zurückliegenden neun Spielen gelang nie mehr als ein Tor (Jetzt bei Interwetten mit 1,55-Quote darauf tippen, dass Kongo weniger als 1,5 Tore erzielt).

Und dennoch sind die Schützlinge von Florent Ibengé auf dem Papier als Favorit einzustufen. So kann Kongo auf eine vergleichsweise erfolgreiche Afrika-Cup-Historie zurückblicken. In der vorherigen Auflage des Wettbewerbs erreichten die Kongolesen immerhin das Viertelfinale. Vor vier Jahren schaffte es der Weltranglisten-46. mit dem dritten Platz sogar aufs Treppchen.

Die beiden Bundesliga-Legionäre Marcel Tisserand (VfL Wolfsburg) und Chadrac Akolo (VfB Stuttgart) sollen dabei helfen, auch in diesem Jahr eine ähnlich Erfolgsgeschichte zu schreiben. Besonders die derzeit kriselnde Offensive der „Leoparden“ gilt mit Cedric Bakambu, Britt Assombalonga und Yannick Bolasie als Qualitätsmerkmal.

Uganda: Starke Hintermannschaft als Erfolgsrezept

Der Herausforderer aus Uganda hat eine deutlich weniger erfolgreiche Vergangenheit in der Afrikameisterschaft hinter sich. Nachdem von 1992-2015 jeweils die Qualifikation verpasst wurde, war vor zwei Jahren bereits in der Vorrunde Endstation. Die zweite Teilnahme in Serie könnte daher mit der lang ersehnten K.O.-Runden-Teilnahme zu einem Meilenstein werden.

Und bei der Generalprobe gegen die Elfenbeinküste ließ die Auswahl von Sebastien Desabre ihr großes Potenzial erkennen. Dank des überraschenden 1:0-Erfolgs startet der Außenseiter mit breiter Brust ins Turnier. Zuvor hatte der 79. des Welttableaus vier Partien in Folge nicht gewonnen und beendete das Formtief daher gerade rechtzeitig zur entscheidenden Phase.

Bauen kann Trainer Desabre auf seine Defensive, die zuletzt einen stabilen Eindruck hinterließ. In vier der letzten fünf Partien ging Uganda ohne Gegentreffer in die Halbzeitpause und hielt in drei Fällen sogar bis zum Schluss die Null (Jetzt mit 1,73-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Uganda in der 1. Halbzeit kein Gegenor kassiert).

Unser abschließender Wett Tipp:

Die Kongolesen finden zurück zu alter Treffsicherheit und schlagen „Underdog“ Uganda. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von 888sport. »Jetzt mit 10.00-Quote (statt 2.05) auf DR Kongo-Sieg wetten.