Eintracht Frankfurt vs BVB: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 02.02.2019

Setzt sich Weigl gegen Rebic durch? Jetzt auf Eintracht Frankfurt vs BVB wetten

Wieder gefragt. Julian Weigl (l.) überzeugt beim BVB in neuer Rolle als Innenverteidiger. ©Imago/nordphoto

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Wird die Eintracht zum Stolperstein für den BVB?

In der Frankfurter Commerzbank Arena kommt es am Samstag zu einem tollen Duell, wenn die formstarke Eintracht den Spitzenreiter aus Dortmund empfängt (Anstoß: 15.30 Uhr, live auf Sky). Dabei stellt sich die Frage, ob es der Hütter-Elf gelingt den BVB zu ärgern? Generell darf der neutrale Fan jedoch ein Torspektakel erwarten, da zwei äußert torgefährliche Offensivreihen aufeinander prallen.

Eintracht Frankfurt: Drittbeste Offensive der Liga

Durch ein 2:2 an der Weser ergatterte sich die Mannschaft von Adi Hütter am vergangenen Wochenende einen Punkt in Bremen. Mit vier Zählern aus den ersten beiden Rückrundenpartien sind die Frankfurter sehr ordentlich ins neue Jahr gestartet und unterstrichen damit die eigenen Europa-Ambitionen.

Zumal sich die „Adlerträger“ äußerst stabil präsentieren und in den vergangenen sechs Pflichtspielen nur gegen Bayern verloren haben, während es Siege über Freiburg, Leverkusen und Lazio Rom gab. Ähnlich wie beim BVB ist es auch bei der Eintracht vornehmlich die Offensive, die für mächtig Furore sorgt.

Mit 39 Ligatoren hat die Hütter-Elf den drittbesten Angriff im deutschen Oberhaus, weswegen im Duell gegen den ebenfalls äußerst torgefährlichen BVB durchaus mit einem Spektakel zu rechnen ist. Dies war in den vergangenen Jahren auch schon der Fall, denn in den letzten sechs Aufeinandertreffen zwischen beiden Vereinen trafen auch immer beide Teams (Jetzt mit 1,45-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass beide Teams treffen).

Personell fehlen definitiv die Langzeitpatienten Torro und Chandler. Darüber hinaus ist fraglich ob die jüngst angeschlagenen Abraham und Stendera bis Samstag noch rechtzeitig fit werden.

Borussia Dortmund: Schon 50 Ligatore erzielt

Nach dem Auftaktsieg in Leipzig ließ der BVB am vergangenen Wochenende den zweiten „Dreier“ im neuen Jahr folgen. Mit 5:1 siegte die Mannschaft von Lucien Favre souverän gegen Hannover und marschiert weiterhin dem Meistertitel entgegen.

Die Starke Offensive der „Schwarz-Gelben“ liefert also weiterhin unaufhörlich und hat mittlerweile schon 50 Ligatore in dieser Saison erzielt. Damit trifft der BVB durchschnittlich 2,6mal pro Bundesligaspiel (Jetzt mit 3,35-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Dortmund über drei Tore schießt).

Neben der geballten Offensivpower macht für das Duell gegen die Eintracht auch die jüngste Bilanz gegen die Hessen Mut. Mit vier Siegen und einem Unentschieden verlor die Borussia keines der vergangenen fünf Duelle gegen die SGE und erzielte dabei immer mindestens zwei Treffer.

Personell fehlen die verletzten Zagadou und Akanji sowie Winterneuzugang Balerdi, der sich bei der U20-Südamerikameisterschaft eine Gesichtsverletzung zuzog und vorerst ausfällt. Darüber hinaus ist auch der jüngst angeschlagene Philipp fraglich.

Unser abschließender Wett Tipp:

Auch Frankfurt wird nicht zum Stolperstein – der BVB siegt weiter. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von 888sport. »Jetzt mit 11.00-Quote (statt 2.12) auf BVB-Sieg tippen.

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.