Eintracht Frankfurt vs RB Leipzig: Tipp Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 23.09.2018

Schlägt Filip Kostic erstmals für Frankfurt zu? Jetzt auf Frankfurt gegen Leipzig wetten!

Trotz noch mäßiger Leistungen darf Filip Kostic wahrscheinlich auch gegen Leipzig wieder von Beginn an ran. ©Imago/Jan Hübner

Europapokal-Lust gegen Europapokal-Frust

Beide Teams spielten unter der Woche noch in der Europa League. Während die Eintracht mit dem späten 2:1-Erfolg eine gelungene Rückkehr auf internationaler Ebene feierte, musste sich RB Leipzig gegen den „kleinen Bruder“ aus Salzburg geschlagen geben. Am Sonntag (Anstoß 18 Uhr, live auf Sky) gibt es dann das direkte Duell der beiden Europacup-Teilnehmer, für die es in der Liga noch nicht so rund läuft.

Eintracht Frankfurt: Ein Heimsieg soll her

Es ist das sechste Pflichtspiel für die Frankfurter in dieser Saison, doch erst das zweite zu Hause. Ihr bisher einziges Heimspiel verloren sie in der 6. Minute der Nachspielzeit mit 1:2 gegen den SV Werder Bremen. Nun sollen die Fans auch wieder zu Hause feiern dürfen, so wie sie es in der vergangenen Rückrunde zumeist gewohnt waren.

Ohnehin muss das Punktekonto der Hessen aufgebessert werden. Mit RB Leipzig empfängt man nun einen Verein, dem man in bisher zwei stattgefunden Bundesliga-Heimspielen die Stirn bieten konnte und keines der beiden verlor. Mit einem 2:2 und 2:1 behielten die Frankfurter noch eine weiße Weste. (Jetzt mit einer Quote von 1,57 bei Interwetten darauf tippen, dass Eintracht Frankfurt nicht verliert!)

Hinter dem Einsatz von Ante Rebic, der auch in Frankreich nicht dabei sein konnte, steht noch ein dickes Fragezeichen. Definitiv verzichten muss Trainer Adi Hütter auf Taleb Tawatha, Chico Geraldes und den rotgesperrten Jetro Willems (sah auch in Marseille einen Platzverweis) sowie die Langzeitverletzten Timothy Chandler, Carlos Salcedo und Goncalo Pacianca. Mit Ausnahme des erwähnten Willems könnte am Sonntag also dieselbe Startformation wie in der Europa League auflaufen.

RB Leipzig: Weit hinter den Erwartungen zurück

Nicht nur, dass die Niederlage gegen Salzburg im Europapokal ein herber Dämpfer war, grundsätzlich steht man in Leipzig hinter den eigenen Erwartungen zurück. Das gilt für die Tabellensituation wie für die spielerischen Leistungen und auch für die Auswärtsauftritte. In der Saison 2018/19 bestritt man bisher fünf Pflichtspiele in der Fremde, doch konnte nur eines davon gewinnen – 3:1 bei Viktoria Köln im DFB-Pokal.

In den restlichen vier Spielen gab es drei Unentschieden und eine Niederlage, wobei den Sachsen auch nur drei eigene Treffer gelangen. Auswärts scheint eine durchaus ungewohnte Ladehemmung eingetreten zu sein. (Jetzt bei Interwetten mit einer Quote von 1,65 darauf tippen, dass Leipzig weniger als 1,5 Tore schießt!)

Natürlich wird Ralf Rangnick innerhalb der Mannschaftsaufstellung wieder rotieren. So hatte er es vor der Saison angekündigt, so hat er es bisher auch durchgezogen. Mit Gulasci kehrt der Stammkeeper für die Bundesligapartien wieder zurück zwischen die Pfosten.

Sehr wahrscheinlich auch wieder von Beginn an dabei sein werden Timo Werner und Marcelo Saracchi, auf die Rangnick am Donnerstag noch verzichtete. Für Außenverteidiger Lukas Klostermann wird es aufgrund von Knieproblemen weiterhin nicht reichen. Emil Forsberg darf hingegen in der Startelf erwartet werden.

Unser abschließender Wett Tipp:

Es wird ein hartes Stück Arbeit, doch Frankfurt behält die drei Punkte zu Hause. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. Jetzt mit 11.00-Quote (statt 3.03) auf Sieg von Frankfurt tippen!

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.