England vs Belgien: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur WM am 28.06.2018

Schießt Harry Kane auch Belgien ab? Jetzt auf England gegen Belgien wetten!

Harry Kane zeigte sich gegen Panama sicher vom Punkt. ©Imago/ZUMA Press

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Wer gewinnt die Gruppe?

Belgien und England marschieren im Gleichschritt: Sechs Punkte und 8:2 Tore stehen für beide Teams zu Buche. Bei diesem Stand ist England Erster, weil es eine Gelbe Karte weniger bekommen hat. Im direkten Duell am Donnerstag (Anstoß: 20 Uhr) wird sich nicht nur die FIFA einen Sieger wünschen, um eine kuriose Entscheidung über den Gruppensieg zu vermeiden. Da im Achtelfinale Teams aus der sehr ausgeglichenen Gruppe H warten, spielt der mögliche Gegner kaum eine Rolle für den Ausgang des Spiels: Beide werden also auf Sieg gehen, um ihren Elan nicht zu verlieren.

England: Standards als Waffe

England schoss Panama im zweiten Gruppenspiel mit 6:1 ab. Schnelle Treffer besorgten eine bequeme Pausenführung. Im Gegensatz dazu war der Sieg zuvor über Tunesien durch zwei Tore nach Standards ein hartes Stück Arbeit. Selbst wenn es gegen Panama auch aus dem Feld klappte, wurden die ruhenden Bälle doch wieder zur wichtigsten Waffe: Zwei Elfmeter, eine Freistoßvariante und ein Eckball waren für vier der sechs Treffer verantwortlich.

Besonders die frühen Angriffswellen führen bei England immer wieder zum Erfolg: Fünf Partien in Folge traf England nun schon vor der Pause. (Jetzt mit 2.05-Quote bei Interwetten auf England schießt ein Tor in der 1. Halbzeit wetten). Schützenfeste sind dennoch eine Seltenheit bei England: Vor dem Panama-Spiel hatte es in zehn Begegnungen immer höchstens zwei englische Treffer gegeben.

Da das Achtelfinale bereits erreicht ist, könnte sich Gareth Southgate ein paar Wechsel erlauben. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass die Elf nur punktuell verändert wird, um den guten Spielfluss beizubehalten. Möglich wäre ein Einsatz von Eric Dier, der die Tottenham-Fraktion verstärken würde. Dele Alli dürfte hingegen nochmal geschont werden.

Belgien: Kann Kompany spielen?

Die Belgier zeigten gegen Tunesien nochmal eindrucksvoll ihre spielerische Klasse. Gleichzeitig allerdings wurde deutlich, dass die Abwehr nicht wirklich sattelfest ist. Hatte gegen Panama Keeper Thibaut Courtois noch einen Gegentreffer verhindern können, klingelte es gegen Tunesien sogar gleich zweimal im eigenen Kasten. Ob Belgien bei einem offenen Schlagabtausch mit England am Ende die Nase vorne haben würde, ist eher unwahrscheinlich. Die Defensive sollte also etwas besser organisiert werden.

Um das zu erreichen, wäre es vorstellbar, dass Trainer Roberto Martinez Vincent Kompany einsetzt, sofern die medizinische Abteilung grünes Licht gibt; dasselbe gilt für Thomas Vermaelen, der noch dringender Spielpraxis benötigt. Davon abgesehen könnte Marouane Fellaini im Mittelfeld zusätzliche Zweikampfstärke einbringen.

Dennoch werden sich die Belgier nicht ihrer größten Stärke berauben und wieder auf Angriff spielen. Schließlich erzielten sie in fünf der letzten sechs Spiele immer mindestens drei Tore (Jetzt mit 2.50-Quote bei Interwetten auf Belgien schießt mehr als 1,5 Tore wetten).

Unser abschließender Wett Tipp:

Die belgische Abwehr zeigte Schwächen, die England nutzen wird: England gewinnt. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. » Jetzt mit 11.00-Quote (statt 2.70) auf England-Sieg wetten.  

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.