Gladbach vs Stuttgart: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 09.12.2018

Benjamin Pavard im Duell mit Lars Stindl. Jetzt auf Gladbach vs Stuttgart wetten

Stindl und seine Gladbacher verloren das letzte Duell mit Stuttgart. Gibt es diesmal einen Sieg? ©Imago/Eibner

Hält Gladbach Kontakt zur Spitze?

In der Rückrunde der Vorsaison stoppte der VfB endlich die anhaltende Negativserie gegen jüngst zum Angstgegner gewordene Gladbacher. Ein gutes Omen im Vorfeld des direkten Aufeinandertreffens am Sonntagabend, bei dem sich die Schwaben mit einem Erfolg etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen könnten (Anstoß: 18 Uhr, live bei Sky). Der Gastgeber vom Niederrhein geht trotz des Dämpfers in Leipzig jedoch als klarer Favorit in das Duell. Nicht zuletzt, weil die Borussia vor heimischer Kulisse bisher schier unbezwingbar zu sein scheint.

Gladbach: Hält Heimnimbus der Borussia?

Sechs Spiele, sechs Siege: So lautet die eindrucksvolle Bilanz der Elf von Dieter Hecking auf dem eigenen Grün. Erst drei Gegentreffer in sechs Heimspielen zeichnen sich dafür verantwortlich, dass Gladbach kurz vor Weihnachten auf einem komfortablen zweiten Tabellenplatz rangiert. Mit dem nächsten Heim-Dreier kann die Position gegen die lauernde Konkurrenz vorerst verteidigt werden.

Und die Borussia ist nach der 0:2-Pleite in Leipzig auf Wiedergutmachung aus. Denn zum ersten Mal in dieser Spielzeit blieb die Gladbacher Offensive ohne eigenen Torerfolg. Ein ungewohntes Bild, trafen die Schützlinge von Trainer Hecking bislang doch im Schnitt öfter als zweimal pro Spiel (Jetzt bei Interwetten mit 1,42-Quote darauf tippen, dass Gladbach mindestens 2 Tore schießt).

Dabei hat Hecking mit Stindl, Raffael, Hazard, Pléa, Herrmann, Traoré und Drmic gerade in der Offensive die Qual der Wahl. Nur Jonas Hofmann kann aufgrund von Problemen am Hüftbeuger nicht mitwirken. Für ihn könnte Zakaria die Achterposition bekleiden. Defensivmotor Christoph Kramer ist nach seiner Sprunggelenksblessur zurück und wird in der Startelf erwartet.

Stuttgart: Schwache Zahlen beim VfB

Vier Pleiten setzte es für die Schwaben bis zum letzten Direktvergleich mit der Gladbacher Borussia. Mit dem 1:0-Erfolg im vergangenen Februar endete daher eine Serie, auf die man im Umfeld des VfB gern verzichtet hätte. Gleiches gilt für den Abstiegskampf in der laufenden Spielzeit, mit dem man sich nach einem schwachen Saisonstart unweigerlich beschäftigen muss.

Mit nur neun erzielten Toren stellen die Canstatter mit Abstand den harmlosesten Angriff der Liga und kassieren zugleich zwei Gegentreffer pro Partie. Eine Bilanz, durch die der VfB kurz vor der Winterpause, auf Platz 16 stehend, unter Zugzwang steht. Zumindest das Selbstvertrauen, um die Gladbacher zu ärgern, dürfte nach dem mühsam erkämpften 1:0 über Augsburg am vergangenen Spieltag aber da sein.

Mit dem 1:0-Sieg blieb nun bereits im sechsten Stuttgarter Spiel in Folge eine der beteiligten Mannschaften ohne Tor (Jetzt mit 2,15-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass ein Team nicht trifft). Daran, dass diese Statistik diesmal zu Gunsten des VfB ausfällt, wird Defensivmann Ascacibar nach seiner fünften Gelben Karte nicht mitarbeiten können. Ersatz steht mit Gonzalo Castro bereit.

Unser abschließender Wett Tipp:

Gladbach zeigt eine Trotzreaktion & gibt sich gegen den VfB keine Blöße.»Jetzt mit 1.45-Quote auf Gladbach-Sieg tippen.