Hertha vs Bayern: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps und Prognose zum DFB-Pokal am 06.02.19

Setzt sich Gnabry wieder gegen Dilrosun durch? Jetzt auf Hertha gegen Bayern wetten

Unter Druck. Nach dem 1:3 in Leverkusen müssen die Bayern um Serge Gnabry (l.) in Berlin eine bessere Leistung abliefern. ©Imago/Sven Simon

Ärgert Hertha erneut die Bayern?

Im ausverkauften Olympiastadion empfängt die Hertha im Achtelfinale des DFB-Pokals am Mittwoch den FC Bayern (Anstoß: 20.45 Uhr, live auf Sky). Für die Kovac-Elf nach der ersten Pleite in 2019 die Chance auf direkte Wiedergutmachung. Aber Vorsicht, die Berliner präsentierten sich zuletzt regelmäßig stark gegen den großen FCB.

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Hertha BSC: Angstgegner der Bayern!

Jedes Jahr aufs Neue versucht die „Alte Dame“ sich den sehnlichen Traum vom Finale im eigenen Stadion zu erfüllen. Seit 1985 finden die DFB-Pokalendspiele im Berliner Olympiastadion statt, jedoch bislang immer ohne Hertha. In der Saison 2015/16 war man dem Traum am nächsten und scheiterte erst im Halbfinale an Dortmund.

Mit dem Duell gegen den Rekord-Pokalsieger aus München droht nun wieder ein vorzeitiges Aus, denn die Mannschaft von Pal Dardai benötigt schon einen Sahnetag, um dem Starensemble von der Säbener Straße die Stirn zu bieten. Dass die Hauptstädter dazu in der Lage sind, zeigt jedoch der Blick in die jüngste Historie.

Die Berliner sind aktuell nämlich so etwas wie der Angstgegner der Bayern. Die Dardai-Elf verlor keines der vergangenen vier Duelle und bezwang die Münchener in der Hinrunde vor heimischer Kulisse mit 2:0. Besonders herausragend ist die Tatsache, dass Hertha gegen den FCB seit mittlerweile 221 Minuten gegentorlos ist (Jetzt mit 2,55-Quote bei Interwetten tippen, dass Unter 2,5 Tore fallen).

Ob es also am Mittwoch erneut gelingt die Bayern zu ärgern, wird sich zeigen. Personell muss Dardai auf die verletzten Kade und Luckassen verzichten. Darüber hinaus sind auch die angeschlagenen Leckie und Dilrosun mehr als fraglich.

FC Bayern München: Die Konstanz über 90 Minuten fehlt

Trotz einer 1:0-Halbzeitführung verloren die Bayern am vergangenen Wochenende noch mit 1:3 in Leverkusen und mussten wie die Hertha, die erste Niederlage in 2019 einstecken. Der Rückstand auf Spitzenreiter Dortmund vergrößerte sich dadurch wieder auf sieben Zähler.

Da die Meisterschale so erneut ein Stück weiter in die Ferne gerückt ist, wird der Pokal auf einmal umso wichtiger für die Kovac-Elf, wenn es am Ende der Saison nicht zum titellosen Worst-Case kommen soll. Mut macht jedoch allein die Tatsache, dass die Bayern in den jüngsten elf Pokalspielzeiten immer übers Achtelfinale hinaus kamen.

Ein aktuelles Problem ist aber, dass es dem FCB bislang in der Rückrunde noch nicht gelang, eine konzentrierte Leistung über 90 Minuten zu liefern. Beim Auftaktsieg in Hoffenheim wurde nur in der ersten Halbzeit überzeugt, beim folgenden Heimsieg gegen den VfB nur in der zweiten und bei der jüngsten Pleite in Leverkusen waren erneut nur die ersten 45 Minuten auf Topniveau.

Konstanz zeigt sich zumindest in der Treffsicherheit vor der Pause. In 12 der vergangenen 13 Pflichtspielen trafen die Münchener im ersten Durchgang (Jetzt mit 1,45-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Bayern in der ersten Halbzeit trifft). Personell ist fraglich ob es bis Mittwoch von den jüngst angeschlagenen Ribery, Robben, Neuer und Tiago schon Rückkehrer gibt. Definitiv fehlen wird weiterhin Tolisso.

Unser abschließender Wett Tipp:

Hertha ist nicht in der Verfassung, den Bayern gefährlich zu werden. Wir tippen auf Auswärtssieg. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von betfair. »Jetzt mit 9.00-Quote (statt 1.33) auf Bayern-Sieg tippen (Tipp falsch = Geld zurück).