Hertha vs Wolfsburg: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 25.08.19

Maximilian Arnold im Zweikampf mit Ondrej Duda.

Arnolds VfL oder Hertha mit Duda (r.): Wer ist diesmal schneller? ©Imago images/Matthias Koch

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Berliner Euphorie nach Punkt in München?

Als durchaus erfolgreich kann man den Start der Herthaner Hauptstadtkicker bezeichnen. Titelverteidiger Bayern trotzten die Berliner zur Saisoneröffnung ein Unentschieden ab und könnten mit einem Dreier im Heimspiel gegen die Wölfe am Sonntagabend einen Auftakt nach Maß feiern (Anstoß: 18 Uhr, live bei Sky). Doch auch der Gast aus Niedersachsen rechnet sich für das Gastspiel bei der Alten Dame trotz eines glanzlosen Auftritts zum Liga-Beginn gute Chancen auf einen makellosen Start aus.

Hertha BSC: Heimbilanz aufpolieren?

Ein kleines Ausrufezeichen sendete der Vorjahres-11. durch das verdiente 2:2-Remis beim Rekordmeister an die Konkurrenz und wirkte zugleich bereits bestens vertraut mit der Covic’schen Spielidee. Der Dardai-Nachfolger hatte die Hertha bereits im Pokal zu einem souveränen 5:1-Erstrundensieg gegen Viertligist Eichstätt geführt und den Pflichtspielauftakt erfolgreich gemeistert.

Besonders die eher offensiv ausgerichtete Spielweise des kroatischen Übungsleiters scheint erste Früchte zu tragen. So trafen die Berliner in den jüngsten fünf Partien jeweils mindestens zweimal ins Schwarze (Jetzt bei Interwetten mit 2,10-Quote darauf tippen, dass Hertha mehr als 1,5 Tore erzielt). Eine weitere Stellschraube, an der Covic drehen muss, ist die vermeintliche Schwäche vor heimischer Kulisse.

In der Vorsaison sammelte die Alte Dame lediglich sechs Siege aus 17 Partien im Olympiastadion und landete damit unter dem Durchschnitt des deutschen Oberhauses. Neben Plattenhardt und Albrecht müssen die Herthaner auch um den Einsatz der angeschlagenen Dilrosun, Maier und Boyata bangen.

VfL Wolfsburg: Glänzen Wölfe nicht nur auf dem Papier?

Der VfL Wolfsburg legte eine bärenstarke Vorbereitung hin und zeigte sich bestens gerüstet für die frische Spielzeit. Keine einzige Niederlage mussten die Schützlinge vom ebenfalls neuen Trainer Oliver Glasner in den Tests hinnehmen. In den Pflichtspielen hatten die Niedersachsen bisher jedoch stets Mühe.

Im Pokal setzten sich die Wölfe erst in der Verlängerung gegen Drittligist Halle durch. In der Liga folgte ein knapper Auftakterfolg gegen Aufsteiger Köln, der unter der Kategorie „Arbeitssieg“ einzuordnen ist. Unter dem Strich steht zwar ein ordentlicher Start, an der Art und Weise wird Coach Glasner jedoch noch einiges auszusetzen haben.

Daher wird der Österreicher in der Hauptstadt auf seinen zuvor gut aufgelegten Angriff bauen, der während der gesamten Vorbereitung stets für mindestens einen Treffer sorgte. In den zurückliegenden fünf Partien trafen die Wölfe dabei im 2. Durchgang (Jetzt mit 1,73-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Wolfsburg in der 2. Halbzeit trifft). Beim VfL sind Ginczek, Camacho und Otavio nicht mit dabei. Bruma und Mehmedi dürften dagegen wieder zum Kader gehören.

Unser abschließender Wett Tipp:

Hertha nimmt die Euphorie aus dem Auftaktspiel mit und schlägt die Wölfe. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. »Jetzt mit 10.00-Quote (statt 2.37) auf Hertha-Sieg wetten.