Island vs Frankreich: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur EM-Qualifikation am 11.10.2019

Frankreichs Corentin Tolisso gegen Islands Oliver Sigujonsson

Corentin Tolisso (l.) will sich nicht von Island überraschen lassen. ©Imago images/PanoramiC

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Gutschein gutgeschrieben.

Frankreich zu Gast beim Lieblingsgegner

Zum siebten Spieltag der EM-Qualifikationsgruppe H empfängt Island am Freitag den Weltmeister aus Frankreich (Anstoß: 20.45 Uhr, Laugardalsvöllur). Dabei stehen die Männer aus dem hohen Norden nach der jüngsten Pleite in Albanien unter Druck und dürfen sich keine weitere Pleite leisten. Die Historie zwischen beiden Nationen spricht jedoch klar für die "Equipe Tricolore".

Island: Horrorbilanz gegen "Les Bleus"

Eine ganz bittere 2:4-Niederlage mussten die Isländer am vergangenen Quali-Spieltag in Albanien hinnehmen, wodurch sich die Ausgangslage in der Gruppe H für die Mannen aus dem Norden drastisch verschlechterte. Aktuell befindet sich die Mannschaft von Erik Hamren nur auf den dritten Tabellenplatz hinter der Türkei und den kommenden Gegner aus Frankreich.

Generell kann attestiert werden, dass die Qualifikationsspiele mit Isländer Beteiligung mit durchschnittlich 3,2 Treffern pro Begegnung durchaus torreich sind. Dabei gab es in den bisherigen sechs Partien auch noch nie eine Nullnummer zur Pause. Gleiches gilt auch für die sechs Quali-Partien der Franzosen (Jetzt mit 1,35-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass in der ersten Halbzeit getroffen wird).

Aufgrund der Albanien-Pleite stehen die "Strakarnir okkar" am Freitag gegen den aktuellen Weltmeister durchaus unter Druck. Sollte die "Equipe Tricolore" gewinnen und die Türkei siegt ebenfalls, würde sich der Rückstand auf einen direkten Qualifikationsplatz auf sechs Punkte vergrößern. Der Blick auf die Bilanz gegen die Franzosen ist jedoch alles andere als ein Mutmacher.

14-mal standen sich beide Nationen bereits gegenüber und kein einziges Mal glückte es den Nordeuropäern zu gewinnen, während es zehn Niederlagen gab. Im Hinspiel dieser Gruppenphase war die Hamren-Elf chancenlos und verlor deutlich mit 0:4 in Frankreich.

Frankreich: Offensivpower pur

Obwohl der aktuelle Weltmeister sich schon einen Ausrutscher in der Qualifikation leistete (0:2 in der Türkei), marschiert die Mannschaft von Didier Deschamps der EM 2020 entgegen. Neben dieser einen Pleite gab es nämlich fünf überzeugende Siege.

Dabei war bisher sowohl auf eine funktionierende Defensive (0,7 Gegentore pro Spiel) als auch auf die Offensivpower von Griezmann & Co. Verlass. Satte 19 Tore erzielte die Deschamps-Elf bislang in der Quali und siegte dabei in fünf von sechs Begegnungen mit mehr als zwei Tore Vorsprung (Jetzt mit 2,20-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Frankreich trotz Handicap 1:0 gewinnt).

Mit Siegen am Freitag sowie drei Tage später im Heimspiel gegen die Türkei würde sich die „Equipe Tricolore“ bereits in dieser Länderspielpause sicher für die Europameisterschaft qualifizieren. Island würde dann rechnerisch aufgrund des verlorenen direkten Vergleiches nicht mehr an Frankreich vorbeiziehen können.

Personell müssen die Franzosen für die nächsten Monate auf Stammkeeper Lloris (Ellenbogenverletzung) verzichten. Für den Schlussmann von Tottenham steht aller Voraussicht nach Mandanda zwischen den Pfosten. Zusätzlich ist für Freitag auch Hernandez fraglich, den der FC Bayern aufgrund einer Stressreaktion eigentlich nicht abstellen wollte. Kylian Mbappé steht kurzfristig nicht zur Verfügung, für ihn wurde Gladbachs Alassane Pléa nachnominiert.

Unser abschließender Wett Tipp:

Die Qualität der Dechamps-Elf setzt sich durch – Auswärtssieg für Frankreich. Dazu empfehlen wir Dir für deinen Tipp die erhöhte Sonderquote von 888sport. »Jetzt mit 6.00-Quote (statt 1.45) auf Frankreich-Sieg wetten.

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Gutschein gutgeschrieben.