Red Bull Salzburg vs Genk: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Champions League am 17.09.2019

Führt Haland die Bullen zum Sieg? Jetzt auf Red Bull Salzburg gegen Genk wetten

In Top-Form. Salzburg-Stürmer Erling Braut Haland traf in sechs Pflichtspielen satte 8-mal. ©imago images/GEPA Pictures

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Gutschein gutgeschrieben.

Wem Glück der perfekte CL-Auftakt?

Während sich zeitgleich am Dienstag Neapel und Liverpool gegenüberstehen, kommt es in Salzburg zum Duell der Außenseiter in Gruppe E, wenn RB den KRC Genk empfängt (Anstoß: 21 Uhr, Red Bull Arena, live auf Sky). Beide Vereine treffen erstmals in einem Pflichtspiel aufeinander und streben natürlich einen perfekten CL-Auftakt an.

Red Bull Salzburg: Auch in der „Königsklasse“ heimstark?

Endlich haben die „Bullen“ es geschafft und kicken in der Champions League. Nachdem der österreichische Serienmeister in den vergangenen Jahren x-mal in der Qualifikation scheiterte, ist diese scheinbar unüberwindbare Hürde dank einer neuen Regeländerung nun entfallen. Ab dieser Spielzeit ist der österreichische Meister nämlich direkt  qualifiziert.

Dass die Salzburger in der Lage sind auf internationaler Bühne für Furore zu sorgen, zeigte sich in den vergangenen zwei Jahren. So glückte es RB in der Vorsaison bis ins Achtelfinale der Europa League vorzustoßen, während es 2017/18 sogar bis ins Halbfinale ging. Herausragend war dabei die Heimstärke, denn kein einziges EL-Heimspiel wurde in diesen zwei Spielzeiten verloren.

Tatsächlich wurden die jüngsten sieben Europa-League-Duelle vor eigenem Anhang allesamt gewonnen, während sechs dieser sieben Partien sogar mit mehr als einem Tor Unterschied siegreich gestaltet wurden (Jetzt mit 2,55-Quote bei Interwetten tippen, dass Salzburg trotz Handicap 0:1 gewinnt).

Das Vorhaben der Mannschaft von Jesse Marsch ist natürlich die Gruppenphase zu überstehen, wobei es schwer werden dürfte, einen der Großkaliber hinter sich zu lassen. Minimalziel hingegen sollte die Behauptung des dritten Platzes gegenüber Genk sein. Mut dafür macht die aktuelle Form, denn inklusive Pokal wurde mit acht Siegen in die Saison gestartet. Personell fehlen die verletzten Walke und Pongracic.

KRC Genk: Unter Mazzu noch nicht in Topform

In der Saison 2002/03 qualifizierte sich der KRC erstmals für die „Königsklasse“. Danach dauerte es acht Jahre, bis der Verein aus Genk erneut in die Champions League (2011/12) einzog. Nun weitere sieben Jahre später ist der aktuelle belgische Meister zum dritten Mal in Europas wichtigstem Vereinswettbewerb vertreten.

Einen herben Verlust erlitten die „Blau-Weißen“ jedoch bereits zum Ende der vergangenen Saison, als Erfolgstrainer Philippe Clement seinen Wechsel zum FC Brügge bekannt gab. Trainer in der aktuellen Spielzeit ist Felice Mazzu, der mit seinen Schützlingen durchwachsen gestartet ist.

Bisher hat Genk unter Mazzu nur drei von sieben Ligaspielen gewonnen, während genauso viele Partien auch verloren gingen. Auswärts ist dabei bislang nur ein Sieg gegen Tabellenschlusslicht Waasland-Beveren zu verzeichnen, während es ansonsten zwei Pleiten und ein Remis gab. Die Brust vor dem Gastspiel in Salzburg könnte also durchaus breiter sein.

Zumindest offensiv läuft es bisher recht ordentlich, denn in sechs der bisherigen sieben Ligaspielen hat der KRC getroffen (Jetzt mit 1,41-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Genk trifft). Personell muss Mazzu auf den verletzten Keeper Vukovic verzichten und hofft noch auf die Rückkehr des zuletzt angeschlagenen Topstürmer Samatta.

Unser abschließender Wett Tipp:

Heimstarke Salzburger siegen gegen Genk. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von 888sport. »Jetzt mit 8.00-Quote (statt 1.70) auf Salzburg-Sieg wetten.

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Gutschein gutgeschrieben.