Schweden vs England: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum WM-Viertelfinale am 07.07.2018

Harry Kane zieht ab. Jetzt auf Schweden gegen England wetten.

Like a Hurricane: Englands Harry Kane erzielte in Russland schon sechs WM-Tore.©Imago/Fotoarena

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Duell der Überraschungsteams

Mit unbändigem Willen, einem starken Defensivverbund aber mittlerweile auch mit mutigem Offensivfußball haben es die Schweden nach 24 Jahren wieder in ein WM-Viertelfinale geschafft. Dort wartet am Samstag (16 Uhr, live in der ARD) das Team aus England. Die „Three Lions“ indes besiegten Kolumbien erst im Elfmeterschießen und konnten dabei ihren Fluch vom Strafstoßpunkt vorerst verjagen. Wer aber setzt sich im Duell der Überraschungsteams durch?

Schweden: Antreiber Forsberg kommt in Fahrt

Die Schweden überzeugten nach dem deutlichen Sieg über Mexiko (3:0) nun auch gegen die Schweizer, die kaum Wege vor das Tor des Gegners fanden. Das schwedische Bollwerk steht wie gewohnt zuverlässig bei dieser WM. Auch deshalb verloren die Skandinavier zuletzt nur eines von sechs Spielen (1:2 gegen Deutschland), kassierten in fünf ihrer letzten sechs Spiele zudem kein einziges Gegentor – ein starker Wert.

Im Angriff kommt vor allem Leipzigs Antreiber Emil Forsberg immer mehr in Fahrt. Die neue Angriffswucht macht das Team weitaus unberechenbarer als noch in den ersten beiden Gruppenspielen. Das Zwischenergebnis sind vier Treffer aus zwei Spielen, ein Toreschnitt, den die Schweden schon lange nicht mehr vorweisen konnten.

Vieles jedoch spricht im Duell mit England für eine torlose erste Halbzeit. Die Schweden trafen in fünf von sechs Partien zuletzt nicht vor dem Wechsel, der Kontrahent von der Insel schoss in seinen beiden jüngsten Duellen keine Bude in Durchgang eins (Jetzt mit 2,50-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass kein Tor in der ersten Hälfte fällt).

Die Schweden beginnen mit Emil Krafth für den gesperrten Mikael Lustig und Sebastian Larsson für Gustav Svensson, der auf der Bank bleibt.

England: Mit „Hurricane“ Harry Kane auf zu neuen Ufern

Die Engländer taumelten gegen Kolumbien, wirkten in der Verlängerung stehend k.o. Doch die Three Lions retteten sich ins Elfmeterschießen und bewiesen dort ungewohnt viel Nervenstärke, die am Ende sogar im Triumph endete – und das im auf englischer Seite so ungeliebten Elfmeterschießen. Auch deshalb, weil mit Jordan Pickford endlich wieder ein zuverlässiger Rückhalt im Tor steht, der sogar einen Strafstoß parieren konnte.

Ein Garant dafür, dass es England tatsächlich in die Runde der letzten Acht geschafft hat, ist aber vor allem der Kapitän der Three Lions, der seine allererste WM-Endrunde spielt. Doch mit „Hurricane“ Harry Kane geht es auf zu neuen Ufern, mit der Tormaschine im Gepäck (schon sechs WM-Tore) scheint auch das Halbfinale möglich – mindestens.

Da die Engländer in sieben ihrer vergangenen acht Spielen stets trafen und die Schweden zumindest in ihren jüngsten vier Duellen immer mindestens ein Tor erzielten, sollten beide Teams auch im direkten Aufeinandertreffen die Kugel im Netz des Gegners unterbringen (Jetzt mit 2,05-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass beide Mannschaften treffen).

Gareth Southgate vertraut derselben Elf, die gegen Kolumbien begann. Harry Kane und Raheem Sterling starten also im Sturm.

Unser abschließender Wett Tipp:

Es wird erneut eng: England gewinnt wieder im Elfmeterschießen. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von 888sport. » Jetzt mit 6.00-Quote (statt 1.40) auf England-Weiterkommen wetten (gilt auch bei Verlängerung & Elfmeterschießen). 

 

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.