Senegal vs Kolumbien: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur WM am 28.06.2018

Gewinnt James Rodriguez mit Kolumbien die Gruppe? Jetzt auf Senegal gegen Kolumbien wetten!

Nach Gala-Vorstellung gegen Polen soll James Rodriguez auch gegen den Senegal zaubern. ©Imago/ZUMA Press

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Kolumbien muss siegen oder fliegen

Kaum jemand hätte gedacht, dass der Senegal im abschließenden Gruppenspiel gegen Kolumbien mit den besseren Karten für das Achtelfinale starten würde. Doch am Donnerstag (Anstoß: 16 Uhr) genügt den Afrikaner ein Punkt, um Kolumbien hinter sich zu halten. Kolumbien muss also gewinnen und zeigte gegen Polen eindrucksvoll, dass es die Qualität dazu hat. Doch die Senegalesen werden nicht leicht zu knacken sein.

Senegal: Den Punkt sichern?

Gegen Japan bewiesen die Westafrikaner, dass der Sieg über Polen kein Zufall war. Auch in ihrer zweiten Partie zeigten sie guten Fußball und setzten ihre schnellen Spieler gut ein. Zwar profitierten sie von einem schweren Patzer des japanischen Schlussmanns und gerieten zum Schluss ein wenig in Unordnung, doch der Punkt war absolut verdient. In den letzten zwölf Spielen verloren die Senegalesen nur einmal.

Da sie gegen Kolumbien nur einen Punkt benötigen, dürften sie erst einmal um Kontrolle bemüht sein. Mit einer schnellen Entscheidung ist also nicht zu rechnen. So stand es schon in fünf der letzten sechs Spiele des Senegals zur Pause noch Unentschieden (Jetzt mit 2.15-Quote bei Interwetten auf 1. Halbzeit unentschieden wetten). Ob sie allerdings ihren Kasten bis zum Ende sauber halten können, ist angesichts von fünf Gegentoren in den letzten vier Spielen fraglich.

Schon gegen Japan hatte Trainer Aliou Cissé einen Angreifer gegen einen weiteren Mittelfeldspieler getauscht. Um den Punkt für das Weiterkommen zu sichern, dürfte sich daran nichts ändern. Denkbar wäre sogar, dass mit Kara Mbodji ein weiterer Defensivspieler in die Elf rückt und dafür mit Idrissa Gueye oder Badou ein offensiverer Spieler weichen muss.

Kolumbien: James macht das Team besser

Die Niederlage in Spiel eins gegen Japan war durch einen frühen Platzverweis und Strafstoß unglücklich zu Stande gekommen. In der zweiten Partie bei der WM zeigten die Südamerikaner dann ihr Können in voller und bester Besetzung. Die große Bedeutung von James Rodriguez für den Erfolg der Mannschaft trat einmal mehr hervor. Der Bayern-Profi lenkt das Spiel und ist als Assist-Geber unverzichtbar. 

Wichtig wird für die Kolumbianer sein, nicht in Rückstand zu geraten, denn sonst wird es schwer, den benötigten Dreier gegen die körperlich starken Afrikaner einzufahren. In drei der letzten vier Spiele blieb Kolumbien auch ohne Gegentor (Jetzt mit 1.95-Quote bei Interwetten darauf tippen dass nicht beide Teams ein Tor erzielen). Das sollte tunlichst auch im letzten Gruppenspiel gelingen.

Für das Polen-Spiel hatte Trainer José Pekerman vier Veränderungen vorgenommen und war bestätigt worden. Besonders das Zusammenspiel der um James Rodriguez ergänzten Offensive funktionierte gut. Einzig die beiden neuen Sechser Abel Aguilar und Wilmar Barrios überzeugten nur bedingt, doch das gute Resultat könnte den Ausschlag geben, den beiden wieder das Vertrauen zu schenken.

Unser abschließender Wett Tipp:

Kolumbien hat mehr Offensiv-Power und gewinnt. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.85) auf Kolumbien-Sieg wetten.  

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.