Slowakei vs Kroatien: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur EM-Qualifikation am 06.09.2019

Luka Modric im Trikot von Kroatien.

Luka Modric wird Kroatien auch gegen die Slowakei als Kapitän anführen. ©imago images/Pixsell

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Bonusgeld gutgeschrieben.

Verfolgerduell in Gruppe E

Spannend wird es am Freitag in der Gruppe E, wenn die zweitplatzierten Slowaken in Trnava die drittplatzierten Kroaten empfangen (Anstoß: 20.45 Uhr, City Arena). Dabei will der Vize-Weltmeister mit einem Auswärtssieg zu Spitzenreiter Ungarn aufschließen. Aber Vorsicht, die Heimstärke der slowakischen Auswahl spricht klar dagegen.

Slowakei: Torhungrig in der zweiten Halbzeit

2016 nahm die Slowakei erstmals an einer EM-Endrunde teil und möchte dies natürlich auch 2020 schaffen. Verantwortlich dafür ist Pavel Hapal, der von 1992 bis 1995 für Leverkusen spielte und seit dem 22. Oktober Nationaltrainer ist.

Bisher läuft die EM-Qualifikation recht ordentlich für die Hapal-Schützlinge, die sechs Punkte aus den ersten drei Partien holten. Mit der Konkurrenz aus Wales, Ungarn und dem kommenden Gegner aus Kroation dürfte es ein heißer Kampf um die begehrten EM-Startplätze werden.

Mut für das Duell am Freitag gegen den Vize-Weltmeister gibt in jedem Fall die jüngste Heimbilanz. Die slowakische Elf ist nämlich durchaus als Heimmacht zu betiteln, von den vergangenen elf Länderspielen vor eigenem Anhang wurde nur ein einziges gegen den Nachbarn Tschechien verloren, während dem starke neun Siege gegenüberstehen.

Dabei kann der lange Atem als eine auffällige Stärke von Hamsik & Co. bezeichnet werden. Die „Falken“ haben nämlich in acht der vergangenen neun Heimspiele im zweiten Durchgang getroffen (Jetzt mit 2,40-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass die Slowakei in der zweiten Halbzeit trifft).

Kroatien: Wird die Dalic-Elf der Favoritenrolle gerecht?

Seit der Vize-Weltmeisterschaft in Russland ist der Hype um die kroatische Nationalmannschaft wieder deutlich gesunken. Ein Grund dafür sind in jedem Fall die durchwachsenen Ergebnisse, denn seit dem Finale in Moskau wurden zehn Länderspiele bestritten, von denen lediglich vier gewonnen wurden und es genauso viele Niederlagen gab.

Auch in der EM-Quali sind die „Kockasti“ aktuell nur auf Platz drei der Gruppe E zu finden. Mit zwei Siegen aus den ersten drei Gruppenpartien ist die Mannschaft von Zlatko Dalic jedoch auf Tuchfühlung mit Spitzenreiter Ungarn. Generell sind die Kroaten aufgrund des Spielermaterials um Weltfußballer Modric natürlich in der Favoritenrolle.

Optimistisch, dass die Dalic-Elf dieser auch beim schweren Auswärtsspiel in der Slowakei gerecht wird, macht der Blick in die Historie. Viermal standen sich beide Nationen in den letzten 20 Jahren gegenüber und mit zwei Siegen und zwei Remis ging Kroatien dabei kein einziges Mal als Verlierer vom Platz (Jetzt mit 1,25-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Kroatien nicht verliert).

Zumal in den bisherigen 13 Aufeinandertreffen das Team vom Balkan auch immer mindestens einmal traf. Personell muss Dalic auf den Hoffenheimer Torjäger Kramaric verzichten, der weiterhin aufgrund von Knieproblemen pausieren muss.

Unser abschließender Wett Tipp:

Die größere individuelle Qualität spricht für die Gäste, Kroatien gewinnt. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von 888sport. »Jetzt mit 10.00-Quote (statt 2.10) auf Kroatien-Sieg wetten.

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Bonusgeld gutgeschrieben.