Union Berlin vs BVB: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 31.08.2019

Manuel Schmiedebach von Union Berlin gegen Marco Reus vom BVB

Schießt Marco Reus (r.) den BVB wieder an Union vorbei? ©Imago images/DeFodi

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Ballert Dortmund Union in den Tabellenkeller?

Als spektakulär gestarteter Spitzenreiter reist der BVB am Samstagabend in die Hauptstadt, wo es für die Schwarz-Gelben darum geht, in der Festung der Eisernen zu bestehen und die Tabellenführung zu verteidigen (Anstoß: 18.30 Uhr, live bei Sky). Aufsteiger Union droht dagegen als klarer Underdog bei einer Pleite der befürchtete Fehlstart in die Premieren-Saison im deutschen Oberhaus. Gemeinsam mit der Unterstützung des eigenen Anhangs sind die Berliner jedoch nicht vollends chancenlos.

Union Berlin: Mit Fans im Rücken zur Überraschung?

Denn vor allem die guten Auftritte vor heimischer Kulisse waren es, die dem Bundesliga-Frischling den Aufstieg überhaupt erst ermöglichten. Lediglich eine Partie verloren die Schützlinge von Urs Fischer im letzten Jahr an der Alten Försterei und stellten damit das heimstärkste Team der zweiten Liga. Angekommen in der Beletage ging der erste Heimauftritt jedoch gründlich daneben.

Das 0:4 gegen Leipzig hieß die Eisernen zwar äußerst unsanft in der Bundesliga willkommen, beim Punktgewinn in Mainz zeigten sich die Köpenicker aber bereits stark verbessert und knüpften an die ordentlichen Resultate der Vorbereitung an. Dort verlor Union lediglich einen von insgesamt acht Tests. Um gegen den offensivstarken BVB zu punkten, wird die Hoffnung auf eine Nullnummer wohl kaum weiterhelfen.

Stattdessen kann der Tabellen-14. auf seine eigene Angriffsreihe bauen, die in nur zwei der zurückliegenden zehn Partien ohne Ertrag blieb (Jetzt mit 1,60-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Union mehr als 0,5 Tore erzielt). Verzichten müssen die Berliner definitiv auf Rotsünder Schlotterbeck. Zudem sind mit Gentner und Prömel zwei wichtige Leistungsträger angeschlagen.

Borussia Dortmund: BVB nicht zu stoppen?

Die Borussia hat mit einem furiosen Saisonstart direkt an Spieltag eins den Platz an der Sonne eingenommen und legte mit dem 3:1 in Köln erfolgreich nach. Zwar mussten die Westfalen gegen den „Effzeh“ lange zittern, landeten schließlich aber hochverdient den zweiten Dreier im zweiten Spiel. Damit baut der Bayern-Herausforderer seine Erfolgsserie weiter aus. Die jüngsten zehn Partien gewann der BVB allesamt.

Hinzu kommt, dass die Elf von Lucien Favre begeisternden Offensiv-Fußball zelebriert. So traf Schwarz-Gelb in Pokal und Liga zusammen im Schnitt satte dreimal pro Spiel (Jetzt bei Interwetten mit 1,93-Quote darauf tippen, dass Dortmund mehr als 2,5 Tore erzielt). Gegen den Neuling dürften sich Sancho, Reus und Co. erneut torhungrig präsentieren.

Eine negative Nachricht aus dem Borussen-Lager gibt es dann doch: Neuzugang Thorgan Hazard wird dem BVB aufgrund einer Verletzung an den Rippen einige Wochen fehlen. Abgesehen von Mateu Morey, der sich nach einer Schulterluxation im Aufbau befindet, kann Favre ansonsten auf den gesamten Kader zurückgreifen und hat besonders in der Offensive die Qual der Wahl. Mario Götze droht daher erneut die Bank.

Unser abschließender Wett Tipp:

Der BVB gibt sich beim Neuling keine Blöße und gewinnt deutlich. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von Bet3000. »Jetzt mit 5.00-Quote (statt 1.30) auf BVB-Sieg wetten.