Holstein Kiel verlängert vorzeitig mit Porath

Vertrag bis 2023

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Freitag, 31.07.2020 | 15:57
Uwe Stöver bei Holstein Kiel

Uwe Stöver deutet es an: Bei Finn Porath geht die Entwicklungskurve nach oben. ©Imago images/foto2press

Finn Porath bleibt langfristig an der Kieler Förde. Holstein Kiel verlängerte den ursprünglich noch bis 2021 laufenden Vertrag mit dem Offensivmann vorzeitig um zwei Jahre, wie der Verein am heutigen Freitag vermeldete.

„Finn Porath hat in der vergangenen Spielzeit eine tolle Entwicklung genommen“, so Geschäftsführer Uwe Stöver. „Auf seine fußballerischen Fähigkeiten, seine Einstellung und sein Entwicklungspotential wollen wir auch in Zukunft setzen. Wir freuen uns daher sehr, ihn langfristig an uns binden zu können.“

Steigerung

Kam Porath zu Saisonbeginn noch kaum zum Einsatz, stand er seit dem 17. Spieltag konstant auf dem Platz. Zunächst als Joker erarbeitete er sich Einsätze als Startelf-Spieler und wirbelte gegen Ende der Saison als solcher im offensiven Mittelfeld sowie der rechten Außenbahn.

Der gebürtige Lübecker Porath erhält nun in Kiel Zeit, seine Entwicklung weiter voranzutreiben. „Ich fühle mich hier in Kiel pudelwohl. Ich habe vor einem Jahr die Möglichkeit bekommen, mich hier in der 2. Liga zu etablieren. Die vorzeitige Vertragsverlängerung ist nun ein Zeichen der Wertschätzung und des Vertrauens seitens des Vereins“, so Porath.