Holstein Kiel: Wechsel von Lee kein Thema

Kein Wechsel zu Standard Lüttich

Jae-Sung Lee von Holstein Kiel

Jae-Sung Lee soll nicht der Liste abgewanderter Leistungsträger hinzugefügt werden. ©Imago images/Kessler Sportfotografie

Holstein Kiel sieht seine Leistungsträger immer wieder in den Fokus anderer Klubs rücken. So berichtete die belgische Zeitung „LaMeuse“ vor einigen Tagen von Interesse des dortigen Erstligisten Standard Lüttich am Jae-Sung Lee. Nach Informationen von Liga-Zwei.de beschäftigt sich die KSV aber aktuell nicht mit einem Verkauf des Südkoreaners.

Sportlich zu wertvoll

Lee, der in der letzten Saison ein gutes erstes Jahr in Deutschland hinlegte, war der Top-Transfer des letzten Sommers. Mit fünf Toren und neun Vorlagen erfüllte er die in ihn gesetzten Erwartungen vollkommen.

Kein Wunder, dass die KSV angesichts des Vertrages bis 2021 momentan kein Interesse zeigt, den 26-Jährigen abzugeben. Nach nur einem Punkt und einem Tor aus den ersten beiden Partien werden die Fähigkeiten Lees auch dringend benötigt. In den nächsten beiden Liga-Spielen gegen Aufsteiger KSC und den ebenfalls schwach gestarteten FC St. Pauli muss der 42-fache Nationalspieler aber ebenso wie seine Kollegen abliefern, will man an die letzten beiden Spielzeiten anknüpfen.

Standard Lüttich hingegen ist im Gegensatz dazu sehr gut aus den Startlöcher gekommen und hat sich auf der Lee-Position im offensiven Mittelfeld in diesem Sommer bereits mit Selim Amallah von Liga-Konkurrent Mouscron verstärkt. Der 22-Jährige überzeugte in beiden bisherigen Saisonspielen.

So mag es zwar grundsätzliches Interesse der Belgier am Spielgestalter der KSV geben, doch dass man dort bereit ist, so tief in die Tasche zu greifen, dass die „Störche“ doch noch schwach werden, ist nach jetzigem Stand eher unwahrscheinlich.

Schon Mitglied bei Wettanbieter sunmaker? Jetzt exklusiven sunmaker Bonus sichern & mit bis zu 200€ gratis Guthaben auf Holstein Kiel wetten!