HSV: Dieter Hecking mit dem Kader noch nicht zufrieden

Konkretes Angebot aus St. Petersburg für Douglas Santos

Dieter Hecking

Dieter Hecking rechnet noch mit weiteren Zu- und Abgängen. © Imago images / Jan Huebner

Die offizielle Vollzugsmeldung steht zwar in beiden Fällen noch aus, doch dass der Hamburger SV mit Ewerton und Tim Leibold gleich zwei Leistungsträger des 1. FC Nürnberg unter Vertrag nimmt, ist nur noch Formsache. Mit dem Duo aus Franken stehen die Rothosen bei bereits neun externen Neuzugängen, mit denen das Ende der Fahnenstange aber noch nicht erreicht ist.

Im Interview mit Bild machte Trainer Dieter Hecking auf jeden Fall keinen Hehl daraus, mit dem Status quo noch nicht zufrieden zu sein: „Der Kader, den ich hier vorgefunden habe, reicht so nicht aus, um unsere Ziele zu erreichen. Ob wir das bis zum 2. September schon alles in die richtigen Bahnen geleitet haben, da setze ich zumindest mal ein kleines Fragezeichen hinter. Aber wir tun unser Bestes.“

Zwölf Millionen Euro für Douglas Santos?

In diesem Zusammenhang wurde Hecking auch noch konkreter und kündigte weitere Bewegung in beide Richtungen an: „Wir sind bei der Kader-Planung sehr ambitioniert, weiter auf der Suche nach Verstärkung. Sowohl bei Ab- als auch Zugängen sind unsere Planungen noch nicht abgeschlossen.“

Sowohl bei Ab- als auch Zugängen sind unsere Planungen noch nicht abgeschlossen. (Dieter Hecking)

Möglich, dass die Personalie Douglas Santos die Lage zeitnah verändert. Denn laut Bild liegt für den wechselwilligen Brasilianer inzwischen ein erstes konkretes Angebot eines anderen Vereins vor. So soll Zenit St. Petersburg zwölf Millionen Euro Ablöse bieten, die sich erfolgsabhängig noch weiter erhöhen könnten.

Mit Leibold steht der Ersatz für Douglas Santos bereits in den Startlöchern, sodass auf der linken Abwehrseite kein zwingender Handlungsbedarf mehr vorhanden wäre. Die potentiellen Einnahmen für den brasilianischen Olympiasieger könnte der HSV dann aber für Positionen verwenden, auf denen Coach Hecking noch nachbessern möchte. Diesbezüglich könnten die nächsten Testspiele wie heute beim TSV Buchholz 08 Aufschluss geben.