HSV: Hinterseer vor Sprung in die Top Ten

Drei Tore fehlen noch

Lukas Hinterseer (l.) gegen Hamburgs Rick van Drongelen.

Lukas Hinterseer (l.) trägt ab dem Sommer das Trikot mit der Raute. ©imago images/RHR-Foto

Beim Hamburger SV sind die Umbauarbeiten am Kader im vollen Gange. Im Zuge dessen soll auch Interesse an Martin Harnik bestehen, um den Angriff weiter zu verstärken. Dort klaffte nach den Abgängen von Pierre-Michel Lassoga und Jann-Fiete Arp eine Lücke, bislang wurden mit Rückkehrer Bobby Wood und Lukas Hinterseer zwei neue Stürmer vorgestellt.

Vor allem die Verpflichtung von Hinterseer, der sich nach zwei Jahren in Bochum ablösefrei dem HSV anschließt, dürfte mit der Hoffnung auf Tore verbunden sein. Der Österreicher geht in sein viertes Jahr in der 2. Bundesliga und hat seinen Torriecher in dieser Klasse bereits hinlänglich bewiesen.

Torquote sucht ihresgleichen

Neun Treffer für Ingolstadt im ersten, 14 und 18 Treffer in seinen beiden Spielzeiten beim VfL – insgesamt bejubelte Hinterseer bislang 41 Treffer in Liga zwei. Damit liegt der 28-Jährige auf dem 20. Platz der torgefährlichsten Ausländer im Unterhaus. Bemerkenswert dabei: Als einziger Akteur der Top 20 benötigte er für diese Ausbeute nur eine zweistellige Anzahl an Partien, 94 sind es exakt.

Die Top Ten scheinen bei dieser Quote nur eine Frage weniger Spieltage zu sein. Aktuell rangiert dort Tomislav Maric, der in 159 Partien für Wattenscheid und die Stuttgarter Kickers 44 Mal traf. Sollte Hinterseer seine starke Quote aus der vergangenen Saison wiederholen können – die beendete er auf Platz drei der Torjägerliste – könnte er Giovanni Federico (56 Tore) von Platz vier verdrängen.

Für einen Platz unter den ersten Drei müsste er hingegen eine ordentliche Schippe drauflegen: Dort rangieren Souleyman Sané (65), Mohamadou Idrissou (68) und an der Spitze Edmond Kapllani (73). Vorteil Hinterseer: Von den vor ihm platzierten noch aktiven Akteuren wird wohl keiner Boden gutmachen können. Der auslaufende Vertrag von Sami Allagui (44 Tore, Platz elf) auf St. Pauli wurde nicht verlängert, seine Zukunft in der 2. Liga ist ungewiss. Andrew Wooten (52 Tore, Platz fünf) wird den SV Sandhausen in Richtung USA verlassen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betsson? Jetzt exklusiven betsson Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf den HSV wetten!