HSV: Jakob Golz nach Essen

U23-Keeper folgt Christian Titz

Jakob Golz beim HSV

Jakob Golz konnte sich beim HSV meist nur im Training zeigen. ©Imago images/Michael Schwarz

Nachdem Rot-Weiß Essen als neuen Trainer Christian Titz vorgestellt hat, häuften sich die Spekulationen um möglichen Neuzugänge aus Richtung HSV. Im Tor findet genau das jetzt statt: Der in der U23 der „Rothosen“ spielende Jakob Golz wechselt nach seinem Vertragsende ablösefrei an die Hafenstraße. Der Verein stellte ihn bei Twitter als Neuzugang vor.

Regionalliga statt Erzgebirge

Der Sohn von Ex-Torwart Richard Golz hatte in den letzten Wochen unter anderem Probetrainings bei Erzgebirge Aue und Hansa Rostock bestritten, konnte sich dort jedoch offensichtlich nicht nachhaltig empfehlen. 

In der Regionalliga Nord hatte der 20-Jährige in der abgelaufenen Saison acht Spiele bestritten. Es war seine zweite Spielzeit in der Reserve des HSV. Nun verlässt er nach insgesamt zehn Jahren den Klub, für den auch sein Vater bereits das Tor hütete.

Auch in Essen ist keineswegs sicher, dass Golz mehr Spielpraxis bekommt, denn Marcel Lenz, in der Rückrunde die Nummer Eins beim Viertligisten, bleibt bei RWE. Golz wird den Platz des früheren Bayern-U23-Keepers Lukas Raeder einnehmen, der zum VfB Lübeck wechselte.

Schon Mitglied bei Wettanbieter BetVictor? Jetzt exklusiven BetVictor Bonus sichern & mit bis zu 150€ gratis Guthaben auf HSV wetten!