HSV: Lange Zwangspause für Jeremy Dudziak?

Mittelfeldspieler verletzt sich in Hannover

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 16.02.2020 | 06:46

Jeremy Dudziak nimmt Tempo auf.

Jeremy Dudziak konnte die Partie gegen Hannover verletzungsbedingt nicht beenden. ©imago images/Pius Koller

Dank des späten Ausgleichstreffer von Joel Pohjanpalo zum 1:1 bei Hannover 96 hat der Hamburger SV die lange drohende, erste Niederlage im Jahr 2020 noch vermieden. Weil Arminia Bielefeld gleichzeitig mit 4:2 bei Greuther Fürth gewonnen hat, könnte der HSV im Falle eines Sieges des VfB Stuttgart am Montagabend im Dreikampf um die beiden direkten Aufstiegsplätze dennoch zum Verlierer des 22. Spieltages werden.

Wohl bereits für längere Zeit verloren hat der HSV unterdessen mit Jeremy Dudziak einen Stammspieler. Der 24-Jährige blieb nach einer guten Stunde im Anschluss an einen Zweikampf mit Genki Haraguchi am Boden liegen und direkt musste eine schlimmere Verletzung am linken Knie befürchtet werden.

Hecking rechnet mit längerem Ausfall

Zwar konnte Dudziak das Stadion nach dem Abpfiff ohne Krücken verlassen, doch Trainer Dieter Hecking ließ gegenüber kicker.de dennoch durchblicken, mit keiner erfreulichen Diagnose zu rechnen.

"Es ist nicht gut. Da ist ein längerer Ausfall zu befürchten. Mehr kann ich noch nicht sagen", erklärte Hecking noch bevor sich Dudziak nach der Rückkehr nach Hamburg im Uni-Klinik Eppendorf eingehenden Untersuchungen unterzogen hat. Deren Ergebnisse sind bislang noch nicht bekannt, dürften vom Verein aber zeitnah kommuniziert werden.

Bitter ist für Dudziak vor allem auch der Zeitpunkt der Verletzung. Der gebürtige Hamburger, der an 18 der ersten 22 Spieltage in der Startelf stand, droht ausgerechnet das Derby am Samstag gegen seinen Ex-Klub FC St. Pauli zu verpassen.