HSV: Nürnbergs Ewerton auf der Agenda

Kittel-Wechsel bestätigt, Fein wird ausgeliehen

Ewerton ist vor Felix Klaus am Ball

Ewerton (l.) absolvierte in der vergangenen Saison 18 Bundesliga-Einsätze für den FCN. ©Imago images/Joachim Sielski

Update (12:45 Uhr):
Der HSV bestätigte ebenfalls die Verpflichtung von Adrian Fein auf Leihbasis. Er schließt sich den Hamburgern für eine Saison an.

Update (11:50 Uhr):
Ewerton soll kommen, ein Neuzugang trägt ganz sicher in der kommenden Saison das HSV-Trikot. Die Rede ist von Sonny Kittel. Die Rothosen vermeldeten die Verpflichtung des offensiven Mittelfeldspielers offiziell. Er erhält einen Vierjahresvertrag. „Er wird nicht nur aufgrund seiner Erfahrung in der Liga, sondern auch wegen seiner technischen Fähigkeiten, seiner Torgefahr, seines Spielwitzes und seiner offensiven Flexibilität eine enorme Bereicherung für uns sein“, so Sportvorstand Jonas Boldt.

Ursprünglicher Artikel von 7:08 Uhr:
Die Transferpolitik des Hamburger SV trägt in diesem Sommer eine klare Handschrift. Mit David Kinsombi (Holstein Kiel), Jan Gyamerah, Lukas Hinterseer (beide VfL Bochum), Jeremy Dudziak (FC St. Pauli) und Daniel Heuer Fernandes (Darmstadt 98) hat sich der HSV bereits die Dienste von fünf Spielern gesichert, die vergangene Saison in der 2. Bundesliga überzeugen konnten.

Selbiges gilt für Sonny Kittel und Adrian Fein, die beide am gestrigen Montag den Medizincheck in Hamburg absolvierten und kurz vor der Vertragsunterschrift stehen. Während Spielmacher Kittel ablösefrei vom FC Ingolstadt kommt und sich für vier Jahre bindet, wird der im zentralen Mittelfeld beheimatete und zuletzt für Jahn Regensburg aktive Fein ohne Kaufoption für ein Jahr vom FC Bayern München ausgeliehen.

Jung und van Drongelen können gehen

Auf Kittel und Fein könnte nun noch ein weiterer, zweitligaerfahrener Zugang folgen. So berichtet Bild, dass sich der HSV bei der Suche nach einem neuen Innenverteidiger für Ewerton bemüht, der den 1. FC Nürnberg dank einer Ausstiegsklausel trotz eines noch bis 2020 laufenden Vertrages verlassen kann. Der 30 Jahre alte Brasilianer soll unterschiedlichen Angaben zufolge für zwei bis 2,5 Millionen Euro zu haben sein.

Die Nürnberger Verantwortlichen wurden von Ewerton bzw. dessen Berater bereits darüber informiert, dass der Abwehrspieler seine Klausel nutzen will. Möglich, dass der Weg des vor allem im Aufbauspiel starken Ewerton in Richtung Norden führt.

Zum Interesse an Ewerton würde passen, dass der HSV neben Julian Pollersbeck, Gotoku Sakai und Tatsuya Ito laut dem Blog rautenperle.com auch Rick van Drongelen und Gideon Jung ziehen lassen würde. Beide galten eigentlich als Hoffnungsträger für die Zukunft, könnten nun aber offenbar wie weiterhin auch Douglas Santos bei einer passenden Ablöse gehen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter 10bet? Jetzt exklusiven 10bet Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf den HSV wetten!