Jahn Regensburg: Alexander Meyer auf dem Weg zum Rückhalt

Neue Nummer eins strahlt Ruhe aus

Alexander Meyer beim Abschlag.

Seine Verpflichtung vom VfB Stuttgart hat sich bisher als Glücksgriff erwiesen: Alexander Meyer. ©imago images/Rust

Nach zwei Spieltagen ist Jahn Regensburg wieder auf dem besten Weg, alle Skeptiker, die nach dem Verlust von Erfolgstrainer Achim Beierlorzer und mehreren Leistungsträgern eine schwierige Saison prognostiziert hatten, Lügen zu strafen. Dem 3:1-Sieg gegen den VfL Bochum ließ der Jahn am gestrigen Samstag ein nicht unbedingt zu erwartendes 1:1 bei Hannover 96 folgen und überzeugte dabei mit altbekannten Qualitäten.

Zwar war der Bundesliga-Absteiger die spielerisch deutlich überlegene Mannschaft und hatte sicherlich Chancen zu mehr als nur einem Treffer, doch Regensburg hielt mit Kampf und Leidenschaft dagegen. Auch nach dem Rückstand gab sich das Team von Trainer Mersad Selimbegovic nicht auf und wurde mit dem Ausgleich durch Joker Andreas Albers belohnt.

Meyer schließt die Penkte-Lücke

Am Ende stand ein sicherlich etwas glücklicher Punkt, wobei in der Nachspielzeit sogar noch ein Sieg möglich war, als Hannovers Felipe mit einem Klärungsversuch den eigenen Pfosten traf. Ein Auswärtssieg wäre des guten aber zu viel gewesen. Dennoch und obwohl Marco Grüttner mit einem schwach getretenen Strafstoß vor der Pause die Regensburger Führung verpasst hatte, konnte der Jahn-Tross zufrieden die Heimreise antreten.

Auch mit der Erkenntnis, den Abgang des langjährigen Stammkeepers Philipp Pentke offenkundig gut kompensiert zu haben. Wie schon gegen Bochum strahlte Alexander Meyer auch in Hannover jede Menge Ruhe aus und war stets zur Stelle, wenn nötig. Beim Gegentor durch Hendrik Weydandt, dem ein unnötiger Ballverlust von Marcel Correia vorausging, war die neue Nummer eins machtlos.

Für ein Fazit ist es natürlich noch zu früh, doch nach jetzigem Stand war die Entscheidung von Selimbegovic die richtige, im Torhüterdreikampf auf den Neuzugang vom VfB Stuttgart zu setzen. Der zur Nummer zwei aufgestiegene Alexander Weidinger und der in der internen Hierarchie abgerutschte André Weis müssen sich nun erst einmal hinten anstellen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Mr Green ? Jetzt exklusiven Mr Green Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Regensburg wetten!