Jahn Regensburg verlängert vorzeitig mit Saller

Seit 2016 im Verein

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Mittwoch, 19.02.2020 | 14:10

Benedikt Saller im Spiel gegen Bielefeld.

Jahn Regensburg baut langfristig auf die Dienste von Rechtsverteidiger Benedikt Saller. ©imago images/pmk

Einen Tag nach dem Abgang von Andreas Geipl kann Jahn Regensburg eine Vertragsverlängerung vermelden: Benedikt Saller, ursprünglich noch bis Sommer 2021 gebunden, unterschreibt einen neuen Kontrakt bis 2024.

"Bene hat sich zu einem unserer wichtigsten Spieler entwickelt. Er prägt entscheidend die sportliche Qualität unserer Mannschaft und ist mittlerweile auch absoluter Führungsspieler und Identitätsträger. Die Jahn Markenwerte Ambition, Bodenständigkeit und Glaubwürdigkeit lebt Bene eindrucksvoll vor", geizt Geschäftsführer Christian Keller nicht mit Lob für den 27-Jährigen.

Stammspieler unter drei Trainern

Ausgebildet im Nachwuchs von 1860 München und dem FSV Mainz 05, wechselte der Rechtsverteidiger im Sommer 2016 aus der zweiten Mannschaft der Rheinhessen zum damaligen Drittligisten. Beim Jahn gelang ihm sofort der Sprung in die Stammelf, gleich in seinem ersten Jahr stieg er mit dem Klub unter Trainer Heiko Herrlich in die 2. Bundesliga auf.

Auch dort gehörte der gebürtige Münchner unter Achim Beierlorzer und seit dieser Saison Mersad Selimbegovic in den vergangenen zweieinhalb Jahren zum Stammpersonal. 77 Zweitliga-Spiele bestritt er bis dato für den Jahn, in denen er drei Tore erzielte und vier weitere vorbereitete.

"Der SSV Jahn mit seinem kompletten Umfeld ist einfach ein toller Club, in dem es mir riesig viel Spaß macht Fußball zu spielen. Ich bin stolz und glücklich weiter ein Teil der Jahn Familie zu sein. Es ist schön zu sehen, was sich allein in den dreieinhalb Jahren getan hat, die ich miterlebt habe. Beim Jahn ist viel entstanden. Diesen Weg wollen wir zusammen weitergehen", so Saller.