Jahn Regensburg: Wer ersetzt Vrenezi?

Mehrere Alternativen vorhanden

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 06.01.2021 | 15:21
Benedikt Saller bei Jahn Regensburg

Benedikt Saller wurde im Testspiel gegen den FC Augsburg eingewechselt. ©Imago images/pmk

51 Minuten waren in der Partie zwischen dem HSV und dem SSV Jahn Regensburg gespielt, als Albion Vrenezi die gelbe Karte erhielt. Es war die bereits fünfte Verwarnung für den Offensivmann, der damit zuschauen muss, wenn die Oberpfälzer am Sonntag den VfL Bochum empfangen.

Das ist ein mittelschwerer Einschnitt für die Regensburger. SSV-Trainer Mersad Selimbegovic beorderte Vrenezi bisher stets in die Startelf, nur gegen Hannover 96 stand der Kreativspieler verletzungsbedingt nicht auf dem Platz.

Auf der Vrenezi-Position im rechten Mittelfeld beziehungsweise dem offensiven Flügel agierte gegen die Niedersachsen Sebastian Stolze. Dieser fehlte zuletzt gegen den HSV wegen muskulärer Probleme. Ob er gegen Bochum mitwirken kann, ist derzeit fraglich. Eine weitere Alternative, Aaron Opoku, musste gegen den HSV krankheitsbedingt passen, soll aber ins Training einsteigen.

Gute Erinnerungen

Spielpraxis durften im Testspiel gegen den FC Augsburg Jann George und Charalampos Makridis auf den Flügeln sammeln. Dass sie jedoch gegen Bochum starten, ist zumindest unwahrscheinlich. Bleibt eine Option, die gerade gegen den VfL Bochum Sinn machen könnte.

Diese heißt Benedikt Saller. Der Rechtsverteidiger wäre sicherlich die defensivere Variante, was allerdings gerade gegen den VfL Bochum Sinn macht. Dieser erzielte beim jüngsten Sieg gegen Darmstadt beide Tore über die linke Seite, die letztlich der Schlüssel zum Sieg war.

Besonders die rechte Abwehrseite muss also stabil stehen, natürlich auch das intensive Anlaufen des SSV funktionieren. Saller jedenfalls wurde nach seiner Verletzung, die ihn die letzten zwei Spiele zum zuschauen verdonnerte, jüngst im Test gegen Augsburg eingewechselt und könnte damit zur Option werden.

Auf der rechten Außenbahn agierte er bereits. Vor allem zu Beginn der letzten Saison wurde er dort eingesetzt. Am 1. Spieltag gelang Saller dabei gleich ein Treffer – gegen den VfL Bochum.