Karlsruher SC: Sportdirektor Jens Todt freigestellt

Badener beenden Zusammenarbeit

Jens Todt Sportdirektor vom KSC

Zurück zum HSV? Jens Todts Zeit beim KSC ist am Donnerstag abgelaufen. ©Imago

Überraschung in Karlsruhe. Wie die Badener auf ihrer Homepage mitteilen, ist Sportdirektor Jens Todt ab sofort von seinen Aufgaben entbunden. Todt habe der Meldung nach ein Gesprächsangebot zur weiteren Zusammenarbeit ausgeschlagen und dem Verein seinen Abgang zum 30.06.2017 mitgeteilt. Dem ist der KSC nun zuvor gekommen. Für die Karlsruher ist es wichtig, auf der Position des Sportdirektors jemanden zu haben, der perspektivisch die sportliche Planung vornehmen kann. Dies wäre bei Todt nicht möglich gewesen.

Weg frei für den HSV?

Der frühere Nationalspieler Todt war seit 2013 für den KSC tätig, wurde in den vergangenen Wochen aber auch immer wieder als Sportdirektor beim HSV ins Gespräch gebracht. Zwar betonte Todt zuletzt mehrfach, seinen Vertrag in Karlsruhe erfüllen zu wollen, durch die Demission des Vereins wäre aber nun für ein Engagement an der Alster frei.