KSC: Pourié-Wechsel fix

Stürmer auf dem Weg nach Braunschweig

Marvin Pourié

Marvin Pourié (r.) steht vor dem Absprung beim KSC. ©Imago images/Sven Simon

Update 18:05 Uhr:
Eintracht Braunschweig hat die Verpflichtung von Marvin Pourié bekannt gegeben. „Marvin Pourié hat seine Qualitäten als Torjäger in der 3. Liga bereits unter Beweis gestellt. Mit ihm konnten wir einen sehr laufintensiven und mitspielenden Stürmer verpflichten, der mehr Beweglichkeit in unser Offensivspiel bringt“, erläuterte Eintracht-Sportdirektor Peter Vollmann.

Der ursprüngliche Artikel:
Liga-Zwei.de berichtete bereits vergangene Woche exklusiv, dass Eintracht Braunschweig den beim KSC auf das Abstellgleis geratenen Stürmer Marvin Pourié verpflichten möchte. Nun berichten die ‚BNN‘, dass der Wechsel unmittelbar bevorsteht.

Demnach werde der Angreifer zunächst bis Saisonende ausgeliehen, anschließend soll eine Kaufoption dem Drittligisten ermöglichen, Pourié fest unter Vertrag zu nehmen. Damit kommt die Winter-Posse um den 29-Jährigen nun offenbar noch vor dem Restrundenstart zum Abschluss.

Wechsel innerhalb der Liga abgelehnt

Der Torschützenkönig der letzten Drittliga-Saison war dem Vernehmen nach durch Fehlverhalten dem Trainer gegenüber in Ungnade gefallen, durfte selbst bei Testspielen nicht mehr mitwirken und forcierte seinen Wechsel.

Da der KSC nicht bereit war, einem Transfer innerhalb der Liga zuzustimmen, um mögliche Konkurrenten nicht zu stärken, blieb dem Stürmer nur der Gang in die 3. Liga. Zu den Interessenten dort gehörten Magdeburg und Uerdingen, das Rennen macht nun jedoch scheinbar Eintracht Braunschweig.

Die „Löwen“ stehen unter Druck, müssen den Aufstieg angesichts beachtlicher Investitionen in den Kader schaffen. Dazu hatte man bereist im Sommer mit Nick Proschwitz einen hochkarätigen Mittelstürmer verpflichtet, doch mit nur vier Toren bleib er hinter den Erwartungen zurück.