MSV Duisburg: Mark Flekken auch bei Borussia Dortmund im Gespräch

Keeper mit mehreren Optionen in der Bundesliga

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 04.05.18 | 07:43
Mark Flekken

Vor dem Absprung aus Duisburg? Mark Flekken © Imago / Agentur 54 Grad

Entscheidungen wurden bisher noch keine getroffen, doch seitdem am letzten Wochenende mit dem 4:1-Sieg gegen Jahn Regensburg der Klassenerhalt perfekt gemacht werden konnte, ranken sich rund um den MSV Duisburg viele Personalspekulationen.

Erst recht, seitdem Präsident Ingo Wald angedeutet hat, Leistungsträgern im Falle eines Angebotes aus der Bundesliga nicht zwingend Steine in den Weg legen zu wollen, sofern die Ablöse stimmt. Kandidaten, die sich bei anderen Klubs in den Notizblock gespielt haben, stehen einige im MSV-Kader.

So sollen laut Bild Fabian Schnellhardt und Cauly Oliveira Souza bei Bundesligisten ein Thema sein. Und auch bei Kevin Wolze, Lukas Fröde oder Borys Tashchy ist nicht auszuschließen, dass andere Vereine anklopfen.

BVB sucht eine neue Nummer zwei

Bereits vor Wochen bestätigt hat Präsident Wald, dass Torwart Mark Flekken das Interesse von Bundesligisten geweckt hat. Der 24-Jährige, der gegen Regensburg aufgrund von muskulären Problemen zum ersten Mal in dieser Saison fehlte, wurde zuletzt vor allem mit dem SC Freiburg in Verbindung gebracht. Möglicherweise bietet sich Flekken aber noch eine weitaus attraktivere Option.

Denn laut „Bild“ soll neben Freiburg auch Borussia Dortmund am niederländischen Schlussmann interessiert sein. Der BVB sucht einen Nachfolger für Roman Weidenfeller, der seine Karriere beendet, als Nummer zwei hinter Roman Bürki.

Flekken würde sich damit zwar zunächst für die Bank entscheiden, hätte zugleich aber die Möglichkeit, auf sehr hohem Niveau zu trainieren und vielleicht sogar internationale Erfahrung zu sammeln, sollte Bürki einmal passen müssen.

Gewinnt Duisburg in Fürth? Jetzt bei tipico wetten!