MSV Duisburg: Timo Perthel beim 2:0 gegen Heracles Almelo schwer verletzt

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 22.07.12 | 07:16

Der MSV Duisburg hat seine gute Frühform auch am Samstag wieder unter Beweis gestellt und nach dem 3:0 gegen den KFC Uerdingen während der Woche auch Heracles Almelo aus der niederländischen Ehrendivision mit 2:0 bezwungen.

Vor 1.397 Zuschauern in Homberg avancierte Goran Sukalo zum Mann des Tages. Noch vor der Pause sorgte der slowenische Mittelfeldspieler mit einem Doppelpack für die beiden Tore und damit zugleich für den Endstand.

Überschattet wurde das Spiel der Zebras durch die schwere Verletzung von Timo Perthel. Der erst vor wenigen Wochen vom FC Hansa Rostock nach Duisburg gewechselte Allrounder, der als Linksverteidiger aufgeboten wurde, blieb kurz nach der Pause nach einem Zweikampf auf Höhe der Mittellinie verletzt liegen und musste ins Krankenhaus gebracht werden, wo ein Mittelfußbruch diagnostiziert wurde. Noch am Samstagabend wurde der 23-Jährige am rechten Fuß operiert. Wie lange Perthel genau ausfällt, ist noch nicht klar. Zwei Monate lang wird Trainer Oliver Reck auf seinen Neuzugang aber sicher verzichten müssen.


So spielte der MSV:

Wiedwald – Berberovic (61. Koch), Hoffmann, Bajic (67. Kern), Perthel (52. Wolze) – Brosinski (46. Kastrati), Sukalo, Öztürk (46. Lacheb), Brandy (67. Baljak) – Pamic (80. Jevtic) – Domovchiyski (46. Exslager)