MSV Duisburg: Vertrag für Joseph Baffo

Ex-Braunschweiger empfahl sich im Probetraining

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Montag, 07.01.2019 | 15:00
Joseph Baffo im MSV-Training.

Empfahl sich im Probetraining für einen Vertrag: Joseph Baffo. ©Imago/MaBoSport

Der MSV Duisburg hat auf das Saisonaus von Sebastian Neumann reagiert und Joseph Baffo unter Vertrag genommen. Der Ex-Braunschweiger hatte sich seit dem Trainingsauftakt am 3. Januar als Probespieler vorgestellt und unterschrieb einen bis Sommer 2019 gültigen Vertrag inklusive Option.

„Nach der Verletzung von Basti Neumann mussten wir auf dieser Position reagieren. Joseph hat seine Qualitäten in der Vergangenheit schon unter Beweis gestellt. Nach seiner Verletzung erhält er nun bei uns die Möglichkeit, zu seiner alten Stärke zurückzufinden“, wird Sportdirektor Ivica Grlic in einer offiziellen Mitteilung der Zebras zitiert.

Erfahrung in der 2. Bundesliga

Der 26-jährige Schwede mit ghanaischen Wurzeln wechselte im Sommer 2015 aus Halmstadt zu Eintracht Braunschweig und bestritt seitdem 57 Pflichtspiele für die Löwen, 53 davon in der 2. Bundesliga. Nachdem sein Vertrag im Sommer nach drei Jahren auslief und nicht verlängert wurde, war Baffo zuletzt vereinslos.

„ Er hat einen guten ersten Eindruck in den Trainingseinheiten hinterlassen. ”
Torsten Lieberknecht über Joseph Baffo

„Er hat einen guten ersten Eindruck in den Trainingseinheiten hinterlassen, sodass wir uns einig sind, dass er nach der bitteren Verletzung von Basti Neumann eine sehr gute Alternative darstellt. Joseph bekommt die Chance, sein Leistungspotenzial nach seiner Verletzung hier wieder zu zeigen“, so Trainer Torsten Lieberknecht.

„Ich habe mich hier direkt in den ersten Tagen sehr wohl gefühlt. Die Mannschaft hat viel Potenzial und ich denke, dass der MSV und ich sehr gut zusammenpassen“, sagte Baffo.

Noch kein Mitglied beim MSV-Sponsor? Jetzt aktuelle XTiP Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!