MSV Duisburg: Wackelt Trainer Oliver Reck schon wieder?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 26.02.12 | 09:46

Nach seiner Amtsübernahme am 8. November führte Oliver Reck den MSV Duisburg bis zur Winterpause mit zehn Punkten aus sechs Spielen aus dem Tabellenkeller und weckte Hoffnungen darauf, dass die Zebras sich in der Rückrunde in die obere Tabellenhälfte vorarbeiten können.

Doch nach vier Niederlagen in den ersten vier Spielen 2012 ist beim MSV längst wieder Krisenstimmung angesagt. Weil zugleich die Konkurrenz am Tabellenende angefangen hat zu punkten, ist die Lage für Duisburg mittlerweile überaus prekär, womit automatisch wieder Trainer Reck in den Mittelpunkt rückt.


Nachdem im ersten Rückrundenspiel noch die mangelnde Chancenverwertung der Grund für die 1:2-Pleite gegen den FSV Frankfurt war, die Mannschaft aber zumindest ordentlich spielte, ließen die Auftritte des MSV zuletzt gegen St. Pauli (0:1) und am Freitag in Dresden (0:2) einiges zu wünschen übrg.

Mittlerweile scheint daher auch die Position des Trainers schon wieder ein Thema zu sein, was sich daran erkennen lässt, dass MSV-Legende und Aufsichtsratsmitglied Bernard Dietz ein Bekenntnis zu Reck erst einmal verweigerte und harsche Kritik übte: „Es gibt keine Bindung innerhalb der Mannschaft. Wir haben uns keine Möglichkeiten erspielt und hinten passt es auch nicht. Das ist besorgniserregend.“

Dieses und weitere Fußball-Themen können hier im Fußball Forum diskutiert werden.