MSV Duisburg: Was wurde aus den Abgängen 2017?

Das machen Dausch, Leutenecker & Co. jetzt

Martin Dausch im Duell mit Nicolas Jüllich.

Stets einen Schritt voraus: Wie läuft es für Martin Dausch (l.) momentan? ©Imago/Sportfoto Rudel

Nach der Drittliga-Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die zweite Liga verließen nur fünf Spieler den Meidericher SV. Einer davon war Martin Dausch. Der 31-Jährige Mittelfeldroutinier steht jetzt für den 1. FC Saarbrücken auf dem Platz und kämpft mit seiner Mannschaft um den Aufstieg.

Mit Liga-Zwei.de spricht er im Kurz-Interview über das Saarbrücker Aufstiegsziel, seinen Ex-Klub Duisburg sowie seinen Einsatz für die Erforschung der Augenkrankheit Aniridie. Nach dem Interview zeigen wir, wie es für die anderen MSV-Abgänge momentan läuft.

Herr Dausch, Sie spielen seit Anfang dieser Saison für den 1. FC Saarbrücken. Haben Sie sich im Saarland schon eingelebt?
Martin Dausch: „Ja sehr. Wir haben hier ein schönes Häuschen gefunden, mein Sohn geht in den Kindergarten. Von daher passt alles.“

Ihr Coach heißt Dirk Lottner: Wie dürfen wir uns den Trainer Lottner vorstellen?
Dausch: „Ganz normal, jeder Trainer hat so seine Lieblingsübungen. Auch wenn das hier Regionalliga ist, unterscheidet sich das Training nicht groß von dem bei Union oder beim MSV Duisburg.“

Lottner war als Spieler bei den Zebras tätig, Sie bis vor Kurzem auch. Wie sehr fiebern Sie heute noch mit dem MSV mit?
Dausch: „Ich fiebere schon sehr mit. Ich wünsche dem MSV nur das Beste, weil der Verein einfach cool ist und weil die Fans den Erfolg verdient haben. Ich habe schon einige Spiele gesehen und drücke fleißig die Daumen. Spielerisch sah es zuletzt gut aus, nur die Punkte haben gefehlt. Ich hoffe, dass die Ergebnisse wieder besser werden und sie die Kurve kriegen.“

Allein mit dem MSV Duisburg sind Sie zweimal aufgestiegen. Wer in der Truppe kann den am besten feiern?
Dausch: „Das ist einfach. Das sind Kevin Wolze und Nico Klotz, die beiden gehen gut voran.“

Sie unterstützen die Erforschung der Augenkrankeit Aniridie. Gibt es im Moment ein Projekt und wie kann ich als Fan helfen?
Dausch: „Im Moment läuft ein Projekt an, da wird eine Hornhautstudie an der Uniklinik Homburg durchgeführt. Wenn man als Fan helfen möchte, kann man an den Aniridie-Wagr e.V. etwas spenden. Der Verein kümmert sich als einziger in Deutschland darum, dass die Betroffenen eine Anlaufstelle haben.“

Nochmal zurück zum 1. FC Saarbrücken: Der Aufstieg ist das große Ziel. Gelingt er in dieser Saison?
Dausch: „Momentan haben wir unsere Hausaufgaben gemacht, sind neun Punkte vor Tabellenplatz drei. Man kann aber auch am Ende 30 Punkte Vorsprung haben: Wenn die Relegationsspiele verloren gehen, bringt das nichts.

Daher ist der Aufstieg schwierig. Wir haben aber bisher nur ein Spiel verloren, in dieser starken Liga ist das schon sehr gut. Wir dürfen uns jedoch nicht darauf ausruhen, sondern müssen immer so weitermachen. Falls wir die Relegation spielen, brauchen wir zwei gute Partien, in denen es dann hoffentlich für die dritte Liga reicht.“

Herr Dausch, vielen Dank für das Gespräch.

Das machen die anderen Abgänge

Marcel Lenz
Der gebürtige Duisburger wanderte ca. 25 Kilometer nach Osten, nämlich zu RW Essen. Der Traditionsverein will auf lange Sicht aufsteigen, momentan läuft es allerdings nicht rund. In der Regionalliga West steht nur Rang zwölf zu Buche. Auch für Lenz läuft es nicht, hinter Robin Heller ist er nämlich nur die Nummer zwei.

Fabio Leutenecker
Nach einem Jahr beim MSV zog es den 27-Jährigen weiter nach Chemnitz. Beim CFC ist er unumstrittener Stammspieler, stand in allen elf bisherigen Ligapartien sowie im Pokal gegen Bayern München in der Startelf. Mit seinem neuen Klub belegt Leutenecker momentan Tabellenplatz 15 der dritten Liga.

Mohamed Cissé
Das Eigengewächs konnte sich bei den Profis nicht durchsetzen, folglich wurde sein Vertrag im Sommer nicht verlängert. Momentan ist der 19-Jährige vereinslos.

Luca Thuyl
Der 20-Jährige war in der letzten Saison an Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter ausgeliehen und überzeugte dort mit vier Treffern und neun Vorlagen. Momentan pausiert der Mittelfeldspieler.

Wo landet der MSV am Saisonende? Jetzt wetten!