Roter Stern Belgrad vs Köln: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Europa League am 07.12.2017

Frederik Sörensen im Duell mit Slavoljub Srnic. Jetzt auf die Partie Köln gegen Roter Stern Belgrad wetten

Intensives Duell: Schaffen Frederik Sörensen (m.) und Co. in Belgrad den nötigen Sieg? ©Imago/Kirchner-Media

Während Arsenal in der Gruppe H erwartungsgemäß an der Tabellenspitze thront, ist der zweite Platz noch nicht vergeben. Um diesen streiten sich Roter Stern und Köln, die beide am Donnerstag (Anstoß: 21.05, live auf Sky) aufeinandertreffen.

Dabei kommt es nach viereinhalb Jahren Stöger zum Trainerdebüt von Stefan Ruthenbeck, der für das Überwintern in Europa nichts Geringeres als einen Auswärtssieg in Serbien landen muss.

Aktuelle Quoten

AnbieterRoter Stern gewinntKöln gewinnt 
betfair2.3014.00Jetzt wetten!
Interwetten2.403.40Jetzt wetten!
William2.253.50Jetzt wetten!

FK Roter Stern Belgrad: Minimalisten der Europa League

Nur 2:2 spielte die Mannschaft von Vladan Milojevic am Wochenende beim FK Backa, hat jedoch weiterhin sechs Punkte Vorsprung vor Erzrivale Partizan und steuert dem 28. Meistertitel entgegen. Das überraschendste an diesem Remis war jedoch, dass Roter Stern zwei Gegentore kassierte.

Das war der Milojevic-Elf zuvor seit 21 Pflichtspielen nicht mehr passiert. Die Defensive ist nämlich das Prunkstück der Serben. In der Liga hat „Crvena Zvezda“ nur sieben Gegentore nach 20 Spieltagen kassiert und in der Europa League musste Keeper Borjan auch nur zweimal hinter sich greifen.

Generell steht der Klub aus Belgrad in der aktuellen EL-Saison für Minimalismus. Den beiden gefangenen Gegentoren stehen nämlich auch nur zwei selbst geschossene Treffer gegenüber. Diese reichten jedoch, um mit einem Sieg und drei Unentschieden sechs Punkte zu sammeln und sich in eine gute Ausgangslage für das Erreichen der Zwischenrunde zu bringen.

Der einzige Erfolg glückte nämlich in Köln, wodurch die Serben auch bei einer Punkteteilung am Donnerstag, aufgrund des besseren direkten Vergleichs, vor den Rheinländern bleiben würden. Personell kann Milojevic aus dem Vollen schöpfen und hat weder verletzte noch gesperrte Spieler zu beklagen.

1. FC Köln: Wer steht auf dem Feld?

Bewunderten viele Beobachter in den vergangenen Wochen Köln noch dafür, nicht den branchenüblichen Weg zu gehen und bei ausbleibenden Erfolg den Trainer zu entlassen, so zog die Klubführung nun doch die Reißleine. Trotz eines beherzten Auftritts auf Schalke, an dessen Ende ein durchaus verdienter Punkt für die „Geißböcke“ heraussprang, wurde Peter Stöger beurlaubt.

Die Ära des Österreichers, der die „Domstädter“ von der zweiten Liga bis nach Europa führte, ist damit beendet. Nachfolger wird U19-Coach Stefan Ruthenbeck, der als Cheftrainer bislang lediglich in der zweiten Liga für Aalen und Greuther Fürth tätig war.

Der gebürtige Kölner sitzt zunächst nur interimsweise bis zur Winterpause auf dem Trainerstuhl und wird dabei von den ehemaligen Profis McKenna, Daun und Bade unterstützt. Die Ausgangslage für die „Domstädter“ ist klar. Nur mit einem Sieg in Belgrad überwintern die Rheinländer in Europa.

Personell ist die Lage weiter prekär, da neben den verletzten  Maroh, Risse, Cordoba, Bisseck, Queiros, Hector, Zoller, Heintz und Höger, auch die nicht gemeldeten Pizarro und Handwerker fehlen. Zusätzlich sind die angeschlagenen Bittencourt und Mere äußerst fraglich.

Aktuelle Wett Tipps

Lediglich 0,8 Tore fielen bislang durchschnittlich in den EL-Partien von Belgrad.

Tipp: Under 2,5. Einsatz: 10€. Gewinn 16,50€. Jetzt wetten!

Unser abschließender Wett Tipp: Köln gewinnt. Jetzt mit 14.00-Quote darauf wetten (Tipp falsch = Einsatz zurück)!