Royal Ascot 2019: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Livestream zu den Pferderennen bis 22.6.

Jetzt auf Royal Ascot 2019 wetten!
Afaak gewinnt den Royal Hunt Cup. Jetzt auf Royal Ascot wetten

So wie hier beim Royal Hunt Cup sind die Pferde in Ascot noch bis 22.6. unterwegs. ©Imago images/Galoppfoto

Aktuell ist es wieder soweit: Auf der „Royal Ascot“ gibt sich die britische High-Society die Klinke in die Hand. Doch die Glamour-Veranstaltung ist weit mehr als nur ein Schaulaufen – vielmehr finden auf einer der ältesten britischen Pferderennbahnen die prestigeträchtigsten Pferderennen des Planeten statt.

Und eins steht wie bei solchen Events in Großbritannien üblich ganz oben auf der To-do-Liste: Wetten. Wir zeigen Euch, wo Ihr am besten auf die Pferde tippen könnt, wer Favorit ist und was Ihr sonst noch zum Turnier wissen müsst.

Wie stehen die Quoten

AnbieterPferdSieg-QuotePlatz-Quote 
RacebetsStradivarius2.201.24Jetzt wetten!
RacebetsCross Counter4.331.66Jetzt wetten!
RacebetsDee Ex Bee6.002.00Jetzt wetten!
RacebetsFlag of Honour13.003.40Jetzt wetten!

Wo kann ich auf Royal Ascot wetten?

Beim allgemein besten Wettanbieter bei Pferderennen und das ist RaceBets. Der Wettanbieter hat alle Läufe des Tages im Programm. Pro Rennen bekommt Ihr Informationen wie die genaue Distanz, das Preisgeld, das Geläuf und die Bodenbedingungen. Auch Statistiken der teilnehmenden Pferde und Jockeys werden mitgeliefert.

Bei den Wettarten könnt Ihr Euch mit den bekannten Optionen wie Sieg oder Platz austoben. Zudem könnt Ihr bei RaceBets Langzeitwetten (z.B. den bekannten Ascot Gold Cup) während der Royal Ascot Rennwoche platzieren.

Welche Disziplinen gibt es?

Das Royal Ascot geht von Dienstag den 18. Juni bis zum Samstag den 22. Juni. Je nach Wettbewerbs-Tag stehen unterschiedliche Disziplinen auf dem Programm. Am Donnerstag (20.6.) findet zum Beispiel der berühmte Gold Cup statt, während es am Freitag unter anderem um den Commonwealth Cup geht. Am Samstag findet die Woche mit dem Queen Alexandra Stake, dem längsten Rennen in Ascot einen würdigen Abschluss.

Jetzt auf Royal Ascot 2019 wetten!

Wer nimmt teil?

Neben den Rennbahnen sind unter anderem die Mitglieder der britischen Königsfamilie zu finden, die für die Veranstaltung seit jeher die Schirmherrschaft übernehmen – das macht das Rennen auch so besonders.

Die Pferde und die Jockeys selbst – die in der Royal Ascot Rennwoche im sportlichen Mittelpunkt stehen – sind die talentiertesten oder/und erfolgreichsten des Landes. Oft nehmen allerdings auch ambitionierte ausländische Reitställe mit ihren Pferden teil.

So gewann zum Beispiel vor knapp über zehn Jahren mit dem bekannten Rennpferd Manduro das erste „deutsche“ Pferd ein Rennen beim Royal Ascot. In diesem Jahr sind zum Beispiel auch Pferde aus Irland, den USA oder Frankreich am Start.

Wer sind die Favoriten?

Je nach Rennen sind die Favoriten unterschiedlich. Ein Star der Szene ist zweifellos das Pferd Stradivarius, das den begehrten Ascot Gold Cup bereits einmal gewonnen hat. Auch dem Pferd Fleeting, das jüngst in Epsom Downs den dritten Rang belegte, werden gute Chancen eingeräumt.

Wo kann ich Royal Ascot verfolgen?

Das Event ist in Deutschland noch nicht so bekannt wie in Großbritannien, daher läuft es nicht im TV und auch nicht im Stream. Das macht aber nichts, denn Ihr könnt die Rennen trotzdem sehen und zwar ganz legal! Denn der Wettanbieter RaceBets, der wie Ihr oben gesehen habt, schon die besten Quoten für die Veranstaltung im Programm hat, bietet Livestreams an. Ab ca. 14:30 Uhr seid Ihr auf der königlichen Rennbahn live dabei, wenn es zu den Entscheidungen kommt.

Unser abschließender Wett Tipp:

An Stradivarius führt im diesjährigen Aufgalopp kein Weg vorbei! Jetzt bei RaceBets mit 2.20-Quote auf Stradivarius-Sieg wetten.

AnbieterPferdSieg-QuotePlatz-Quote 
RacebetsStradivarius2.201.24Jetzt wetten!
RacebetsCross Counter4.331.66Jetzt wetten!
RacebetsDee Ex Bee6.002.00Jetzt wetten!
RacebetsFlag of Honour13.003.40Jetzt wetten!